Home » App Store & Applikationen » App Store: Atari lässt Spiele entfernen

App Store: Atari lässt Spiele entfernen

Es gibt nicht viele Unternehmen in der Elektronikbranche, die auf so eine große Tradition wie Atari zurückblicken können. Die US-amerikanische Firma erlangte in den 80er eine große Bekanntheit als Hersteller von Videospielen für Spielhallenautomaten, Heimvideospielsysteme und Heimcomputern. Ataris Produkte waren überall zu entdecken. Jetzt wurde bekannt, dass Atari gegen zahlreiche Spiele aus dem App Store rechtlich vorgeht, da diese angeblich zu sehr früheren Atari-Titeln ähneln.

Das heutige Unternehmen Atari hat nicht mehr viel mit dem Atari von damals gemeinsam. Seit 2001 sind die Markenrechte im Besitz des französischen Computerhersteller Infogrames, der unter dem Namen Atari Spiele wie die Driver-Serie oder The Witcher veröffentlichte.

Nun hat die Rechtsabteilung von Atari sich bei Apple gemeldet und verlangt, dass zahlreiche Spiele aus dem App Store entfernt werden, da sie im Design zu sehr Atari-Klassikern ähneln. Eines der Opfer ist das Spiel Vector Tanks, das angeblich dem Atari-Titel Battlezone zu ähnlich sah. Nach Angaben der Entwickler von Vector Tanks, Black Power Media, machte es das “besondere Verhältnis” zwischen Atari und Apple es besonders einfach, die App aus dem App Store entfernen zu lassen. In den 70er Jahren war Atari kurzzeitig Arbeitgeber von Steve Jobs und Steve Wozniak.

Angeblich seien auch andere Panzer-Spiele sowie Shooter, die dem Spiel Asteroids zu ähnlich waren, entfernt worden. In einem Statement (engl.) von Black Power Medie heißt es:  “Allem, was noch so kleine Ähnlichkeit mit einem Atari-Klassiker habe, wurde eine Copyright-Verletzung vorgeworfen”. Apple habe der Bitte von Atari ohne großer Überprüfung nachgegeben. Außerdem gaben die Entwickler an, sie hätten vorher versucht, mit Atari Kontakt aufzunehmen, um das Spiel lizensieren zu lassen, worauf keine Reaktion erfolgt sei. Nun soll Vector Tanks ein neues Design bekommen, um die Ähnlichkeiten mit Battlezone zu beseitigen.

Unbestätigten Angaben zufolge betrifft die Forderung Ataris mehrere Hundert Spiele. Wie viele Spiele bisher aus dem App Store entfernt wurden, ist ebenfalls nicht bekannt. Von Seiten Ataris erfolgte bisher noch keine Stellungnahme, es liegt jedoch nahe, dass die Firma die Konkurrenz ihrer eigenen im App Store vertretenen Titel beseitigen möchte.

 

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy