Home » iPad » Landtags-Abgeordnete warten bereits auf 41 neue iPads: Bund der Steuerzahler ist dagegen!

Landtags-Abgeordnete warten bereits auf 41 neue iPads: Bund der Steuerzahler ist dagegen!

Und wieder einmal entflammt zur Zeit eine Debatte über den Sinn und Zweck eines iPads im Bundes- undLandtag. Aktuellen Informationen zufolge sollen 41 Abgeordnete, im Rahmen eines Projekts der CDU-Fraktion, demnächst mit dem neusten Apple Tablet ausgestattet werden. Der Bund der Steuerzahler schlägt jedoch Alarm und findet, dass der Bundes bzw. Landtag  bereits bestens mit aktueller Technik ausgestattet sei. Die CDU in Sachsen Anhalt rudert derweil zurück und gibt bekannt, dass über die Sache noch nicht endgültig entschieden wurde. Böse Zungen (unter anderem aus den Reihen der Opposition) mutmaßen sogar, dass die CDU gewillt sei, noch einmal so viel Geld wie möglich aus dem Fenster zu werfen. Auch hier ist das letzte Wort wohl noch nicht gesprochen.

Apples Geräte scheinen weiterhin sehr beliebt zu sein. Neben dem style Faktor, dürfte auch die ansehnlich Zahl von Applikationen im eigenen AppStore den einen oder anderen zum Kauf eines iPads, iPhones und Co bewegen. Neben dem Bundestag (Bundestags Applikation) erfreut sich auch Großbritanniens Premierminister David Cameron über die wachsenden Download zahlen, der erst kürzlich gelaunchten iPad Applikation.

Es ist also kein Wunder, dass auch die Landtags- Abgeordneten in Sachsen Anhalt  nicht abgeneigt sein dürften, sofern sie ein iPad spendiert bekämen. Zur Zeit wird fleißig über die Anschaffung von 41 neuen iPad Geräten debattiert.

Ob eine dringende Notwendigkeit der Tablet-Anschaffung besteht ist dabei fraglich und wird noch entschieden werden. Sachsen-Anhalts Landeschefin des Steuerzahlerbundes, Elschner, äußert sich gegenüber der Mitteldeutschen Zeitung wie folgt zur Problematik:

“…es habe den Anschein, als müsse die CDU schnell Geld ausgeben, egal wofür.”

Wir sind auf eure Meinungen gespannt.