Home » iPhone & iPod » Das iPhone Wasserfest mit Liquipel

Das iPhone Wasserfest mit Liquipel

Wer schon einmal mit seinem iPhone am Pool lag, oder im strömenden Regen einen Anruf entgegennehmen musste, wird es wohl bestätigen können. Sensible Technik und Wasser sind einfach nicht die besten Freunde. Zwar gibt es auf dem Markt zahlreiche Hüllen, die einen entsprechenden Schutz versprechen, doch oft verschandeln sie das schöne Design oder erhöhen das Gewicht des Telefons. Beides dürfte wohl nicht im Sinne des Herstellers und Besitzers sein.

Eine fast unsichtbare Lösung bietet nun die Firma Liquipel aus den USA. Sie haben eine Methode entwickelt, durch eine Art Bedampfung das teure Smartphone Wasseresistent zu machen und das anscheinend in einem solchen Maße, dass selbst ein kurzes Bad die Funktionsweise der Geräte in keinster Weise beeinflusst. Weiterhin versprechen die Macher, dass der Benutzer keine spürbare Veränderung an seinem Gerät im normalen Gebrauch wahrnehmen wird, da Liquipel “tausend mal leichter als ein menschliches Haar ist”.

Zwar sehen die Produktvideos sehr vielversprechend aus und sicherlich reicht dieser Schutz auch für einen Spaziergang im Regen, für mehr würde das Vertrauen dann allerdings doch nicht reichen. Zumal der Hersteller auf seiner Seite keinerlei Angaben über die Dauer der Haltbarkeit des Stoffes oder eine Wasserfestigkeit angibt.

Unterstützt werden alle iPhone- sowie diverse HTC Modelle. Ein weiterer Nachteil ist, dass man sein Gerät einschicken muss, damit es behandelt werden kann. Zuzüglich Versandkosten verlangt Liquipel dann 58$ für die Behandlung. Die Firma hofft darauf in Zukunft direkt mit den Herstellern zusammenarbeiten zu können um die jeweiligen Telefone, dann direkt ab Werk wasserdicht zu bekommen. Ein spritzfestes iPhone direkt von Apple würde den derzeitigen Verkaufszahlen sicherlich kein Abbruch tun.