Home » iPhone & iPod » Die iPhone-Klinik [Erfahrungsbericht]

Die iPhone-Klinik [Erfahrungsbericht]

Da sich Anbieter von Reparaturdienstleistungen oft himmelweit voneinander unterscheiden, möchte ich hier mal kurz meine Erfahrungen zu einem örtlichen Dienstleister abgeben. Sicherlich interessant für den ein oder anderen aus der “Greater Munich Area”. Die “iPhone-Klinik” in Landshut.

Auch mir passiert es ab und an, dass mein Iphone 4 meinen Händen entgleitet, und Bekanntschaft mit dem Fußboden macht. Das machte bisher nichts, da ich ein rundum-Cover hatte, doch vorletzte Woche verlor ich mein Handy an Silvester in Berlin  (fragt bitte nicht wie), sodass ich mir mir ein neues hab zulegen müssen. Dafür jedoch, hatte ich noch kein Zubehör gekauft, so fiel direkt am Montag der neue Engel zu Boden, und hatte eine unlöschbare Spiderman-App auf der Vorderseite.

Die Suche

Wer nun die Preise hier kennt, weiß dass solch eine Displayreparatur zwischen 150-180 Euro kostet. Habe norddeutsche Preise sinnigerweise nicht nachgeschlagen, aber ich schätze beim Thema Apple tut sich da kein Loch auf. Nach dem ersten Anlauf beim örtlichen Premium-Reseller Agelero, war die Enttäuschung groß, als man mir einen Tipp zu Reparatur bei einem “Bekannten” gab, der weder Originalteile verbaut, noch länger in der Stadt wohnte, und obendrein noch 110€ verlangte. Hmm, mein iPhone könnte ich auch alleine entwerten.

Ich stöberte also weiter und fand die iPhone-Klinik, und der Service, sowie der Preis waren, nunja… erfreulich. Die Displayreparatur sollte 119 Euro kosten (Originalteile versteht sich), doch was noch besser war, is die Tatsache, dass dieser moderne Laden, nochmal 10 Prozent auf die Dienstleistung gibt, wenn man  seine Webseite auf Facebook teilt. Fand ich gelungen, und so entschied ich mich für die.

Der Ablauf

Am Telefon wurde ich gefragt, was für einen Schaden ich hätte, und informiert, was mich der Spaß kostet. Gut, das wusste ich nun schon von der Homepage. Da sich der Laden ohne Auto nur schwer erreichen ließ, und meine Freundin dieses hatte, hätte ich für den Abhol- und Lieferservice nochmal 39 Euro berappen müssen. Doch als im Gespräch herauskam, dass ich Student bin, hat er da mal ein Auge zugedrückt. Also insofern sehr entgegenkommend. Vielleicht lag es aber auch daran, dass die Firma überlegt demnächst den Abhol-und Lieferservice in einem nennenswerten Umkreis gratis anzubieten. Der Radius und die Konditionen werden dann auf der Website veröffentlicht.


Update: Die Lieferung und Abholung ist laut Homepage ab heute (14.1.2011) in und um Landshut kostenfrei.


Er holte also das Gerät ab, wir machten einen Reparaturvertrag für insgesamt 107,10 € und nach zwei Tagen sollte ich es wieder haben. Naja, das war so der einzige Punkt, bei dem er nicht sein Wort hielt.
-> Ich hatte es am nächsten Tag wieder. Zwar hatte eine Techniker kurz vergessen beim oberen Lautsprecher, die metallene Schutzplatte hinter dem Display zu befestigen, jedoch wurde auch diese Unachtsamkeit sofort ausgemärzt, und nach nur zwei Stunden fuhr der Geschäftsführer Herr Novak nochmal(!) zu mir und brachte einen 4GB-Flashtick als Entschuldigung mit. Eigentlich voll der Quatsch, immerhin war es geplant, dass ich mein iPhone erst nach zwei Tagen bekomme.Alles in Allem war ich so keine 24h ohne Telefon, und musste dafür nichtmal irgendwo hinfahren um das zu fixen.

Fazit

Die iPhone-Klinik als sehr junges Produkt des Unternehmens (Facebookseite am 1.Januar eröffnet), mit sehr freundlichen und entgegenkommenden Mitarbeitern scheint beim Thema Service eine Marktlücke für Reparaturdienstleister gefunden zu haben. Man kann mit ihnen reden, bis die Sache stimmig ist, und man schnell, günstig und unkompliziert ans Ziel kommt. Klar die vergessene Kappe war etwas ärgerlich, aber nöch ärgerlicher wäre es gewesen einen weiteren Tag zu warten oder bei einem anderen 150-180 Euro plus Lieferservice hinzulegen. Ich bin glücklich die Firma gefunden zu haben, und extrem enttäuscht, dass der Landshuter “Premium”-Reseller solche Pfeifen einstellt.

 

Die iKlinik befindet sich etwa 50 Kilometer nordöstlich von München in Landshut/Kumhausen. Die Preise und Adresse finden sich natürlich ohnehin auf der Webpräsenz. Außerdem repariert die Klinik auch iPads beider Generationen.  Der unglaublich Preis macht sogar ein Einpendeln mit dem Auto über 50km noch lukrativ, ganz abgesehen davon, dass die Spritkosten sich mit dem Facebookrabatt amortisieren. Falls also auch euer Goldengel mal einen Schaden nehmen sollte, und ihr in Südbayern wohnt, macht euch am Besten damit bekannt. Ansonsten könnte man sich mit denen auch postalisch einigen, wie ich sie einschätze. Wie gesagt: Bis der Kunde glücklich ist. Ich hoffe ich konnte jemandem helfen und die Entscheidung erleichtern.

Webseiten: iKlinik     Facebookseite