Home » Gerüchteküche » Apple patentiert Sensortechnologie

Apple patentiert Sensortechnologie

Jetzt geht uns Apple an die Wäsche! Die schon in Kooperation mit der Sportmarke Nike genutzte Sensortechnologie wird laut einer neuen Patentanmeldung bald auch in anderer Sportkleidung zu finden sein. Auf Nike wird in der Patentbeschreibung nicht weiter eingegangen. Steht uns also ein Alleingang Apple´s in Sachen „smarter Kleidung“ bevor?

Die Idee, Sensoren für Smartphone-Konnektivität in Kleidung, Möbel und anderen Accessoires einzusetzen, gibt es fast schon so lange wie die Smartphones selbst. Kürzlich wurde unter anderem die i´m Watch vorgestellt, mit der iPhone und Co. kontrolliert und bedient werden können. Bekannter ist aber die Zusammenarbeit von Nike und Apple bei „Nike + iPod“. Sensoren in Nike Sportschuhen senden Laufdaten an iPod und iPhone. iDevice protokolliert einige dieser Daten und berechnet verschiedene Werte, die für Läufer interessant sein können.

Apple´s neustes Patent nimmt nun genau darauf Bezug. „Autorisierte“ Oberteile, Trainingsanzüge, Schweißbänder in Pulsnähe und andere Sportkleidung wie Ski und Inlineskates könnten in Zukunft von Apple mit den „Tracking-Sensoren“ ausgestattet werden. Das Patent wurde bereits bewilligt und lässt Apple nun alle Möglichkeiten für einen raschen Einsatz.

In der Patentbeschreibung heißt es: „Es wäre für Menschen mit Affinität zu Outdoor-Sportarten wie beispielsweise Laufen, Langlauf, Inlineskating und Schwimmen von Vorteil, wenn sie die eigenen Leistungen in den Kategorien Geschwindigkeit, Distanz, Steigung und Gefälle, und Höhe sowie die eigene Ausrüstung kontrollieren könnten.“ Doch was ist mit der Kontrolle von Ausrüstung gemeint? Auch das erklärt das Patent: Die Sensortechnologie soll den Sportler auf den Zustand der Laufschuhe, Trainingsoberteile und anderer Sportbekleidung hinweisen. So könnten Abnutzungserscheinungen angezeigt und vom Sportler selbst frühzeitig behoben werden. Aktuell klingt eine solche Technologie aber generell noch ein wenig abgehoben und nicht in Relation zu anderen Innovationen in der Technikwelt.

Vermutet wird, dass Apple sich für das Projekt einen Partner sucht. Sportbekleidung wäre eine ganz neue Kategorie, für die es eigene Abteilungen innerhalb des Unternehmens bedürfte. Ob man aber bereits mit Herstellern von Sportbekleidung in Verhandlungen steht oder bereits die ersten Pläne für smarte Kleidung hat, darüber ist noch nichts bekannt. Das Patent für smarte Kleidung wurde mit 21 anderen Patentanträgen eingereicht. Konkrete Zeichnungen und Funktionshinweise zum neuen „Smart Garment Patent“ sind auf parentlyapple.com nachzulesen. Ob Apple nun auch die Sportler mit einzigartigen Angeboten faszinieren kann, wird sich in der Zukunft zeigen. Derzeit erwartet man nicht, dass Apple in der nächsten Zeit Produkte mit den neuen Tracking-Sensoren veröffentlichen und produzieren wird. Patentrechte zu einer entsprechenden Fitness-App wurden Apple bereits im April 2011 zugesprochen.

Apple patentiert Sensortechnologie
4.27 (85.33%) 15 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


7 Kommentare

  1. Drauf gesch…
    Wo bleibt denn bitte die Windows Version von Absinthe?

  2. Kennst du niemand mit mac?

  3. @Tebela:
    Hast du den Artikel verstanden? Wahrscheinlich nicht.
    Scheiß auf Jailbreak.

  4. Wer braucht windoof…

  5. „Auch unsere Häuser, sollen im Apple Design sein.
    Ganz ohne Fenster. Denn Fenster finden wir sinnlos.
    Wer braucht heut noch Fenster? Who needs Windows?“

    – Bodo Wartke

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*