Home » iPhone & iPod » Apples Trumpf beim Super Bowl

Apples Trumpf beim Super Bowl

Wie die Kollegen von Macerkopf berichten, konnte sich nicht nur Samsung eine Freunde mit seinem Werbespot zum Super Bowl bereiten. Veröffentlichte Fotos von Amerikas größtem Sport-Event, zeigen nun, dass Apple auch ohne teure Werbung bei den Kunden und Sportfans nicht in Vergessenheit geraten wird.

Der Super Bowl in Amerika ist sicherlich die mit Abstand meist gesehene Veranstaltung auf der Welt. Nicht nur in den USA, auch in vielen anderen Ländern der Welt, rotten sich Menschen zusammen, die oftmals eigentlich gar kein Interesse an American Football haben, um dieses Spektakel live zu beobachten. Dementsprechend teuer sind die Werbeeinschaltungen während der Show.

Samsung erlaubte sich hierbei einen Spaß, und veröffentlichte bei dieser Gelegenheit einen neuen der, bereits zum Running-Gag avancierten, Anti-Apple Werbespot (Bericht; Youtube-Video). Doch wer sich die folgenden Fotos einmal ansieht, dürfte Samsung zu Recht fragen: “Hat sich das wirklich gelohnt?”

   

Sicherlich ist eine Werbeeinschaltug prägnanter, als die schlichte Allgegenwärtigkeit des iPhones, doch eben auch deutlich teurer. Bei der Ausstrahlung wurden somit, rein statistisch, mehr iPhones übertragen, als man Samsung-Handys sehen konnte. Und für diese Werbung, musste Apple keinen Cent hinlegen. Im Gegenteil ,sie bekamen beim Kauf sogar Geld dafür, dass die Kunden damit abgelichtet wurden.

Kann das richtig sein, dass ein Unternehmen einen achtstelligen Betrag für Werbung hinlegen muss, während Apple seine künftigen Erfolge mit Errungenschaften aus der Vergangenheit absichert? Doch eines bleibt: Der Humor. Auch viele Apple-Fans finden die Samsung-Spots witzig, jedoch wahrscheinlich ohne daran zu denken sich wirklich ein Android zuzulegen. Dennoch: Sieg Samsung? Oder Apple?

Quellen: Macerkopf / Handy-Tests

Wir empfehlen folgende Shops für dein neues iPhone 6: