Home » Hardware » Diese Macs werden NICHT mehr von OS X Mountain Lion unterstützt

Diese Macs werden NICHT mehr von OS X Mountain Lion unterstützt

Apple ist dafür bekannt, dass ältere Produkte stets Gefahr laufen, keine Updates mehr zu erhalten. Auch beim neuen OS X Mountain Lion zwingt Apple einen förmlich dazu unter Umständen ein Hardware-Update durchzuführen, sofern man das neuste OS X nutzen möchte. Macs mit Intels GMA X3100 und 950-Chipsätzen werden dabei ab Sommer nicht mehr unterstützt.

Liste der Macs, die mindestens für das Update auf OS X Mountain Lion vorausgesetzt werden:

–> MacBook ab Late 2008 (Unibody Alu) sowie alle weißen Polycarbonat-MacBooks ab 2009 (Modell 5.1 oder höher)
–> MacBook Pro 13″ ab 2009  (Modell 5.5 oder höher), MacBook Pro 15″ und 17″ ab Late 2007 (Modell 3.1 oder höher)
–> MacBook Air ab Late 2008 (Modell 2.1 oder höher)
–> iMac ab Mitte 2007 (Alu) (Modell 7.1 oder höher)
–> Mac Mini ab Early 2009 (Modell 3.1 oder höher)
–> Mac Pro ab Early 2008 (Modell 3.1 oder höher)
–> XServe ab Early 2009  (Modell 3.1 oder höher)

Die Modellnummer von eurem Mac findet ihr indem ihr in das Apfel-Menü geht und auf Über diesen Mac klickt. Danach klickt ihr auf Weitere Informationen und anschließend auf Systembericht. In der zweiten Zeile der Hardware-Übersicht findet ihr die Modellnummer von eurem Mac.

Apples neuer Berglöwe benötigt scheinbar zusätzliche Ressourcen, die ältere Macs nicht bieten können. Ältere OS X Systeme laufen jedoch ebenfalls noch flüssig. Einzig und allein ein Hardware Update wegen dem neuen OS X Mountain Lion vorzunehmen, ist reine Abwägungssache. Schließlich lohnt es sich Fuß im neuen Hybrid-System zu fassen. OS X Mountain Lion ebnet die Wege in ein neues Zeitalter des Betriebssystems, da sind die Fans sich jedenfalls einig.