Home » Sonstiges » Apple aus dem S&P-500-Index gestrichen

Apple aus dem S&P-500-Index gestrichen

Wie die Boerse-Online berichtet, nehmen sich nun die Analysten der Wall Street die Freiheit und schließen die Apple-Aktie von den Analysen der 500 größten Unternehmen der USA aus. Der Grund dafür sei, dass Cupertino durch seine ungewöhnlich hohe Marktkapitalisierung in Verbindung mit seinem großen Erfolg, die Analysen verzerre.

Der S&P(Standard&Poor)-500-Index umfasst die 500 größten amerikanischen Unternehmen, und gewichtet sie nach ihrem Börsenwert. Dementsprechend hat Apple mit 475 Milliarden US-Dollar Marktkapitalisierung ein ziemliches Wörtchen mitzureden. Offensichtlich zu viel, wie sich die New Yorker Börsenhändler nun geeinigt haben: So hat der Chef-Aktienstratege der UBS, Jonathan Golub, vergangene Woche  zum ersten Mal zur gewöhnlichen Quartalsanalyse zur Geschäftsberichtssaison auch noch eine zweite Version des Index veröffentlicht: Den “S&P-500 ex Apple”.

Begründet wird dies mit der unglaublichen Unternehmensgröße und dem auch verhältnismäßig noch riesigen Erfolg. So durchbrach das Wertpapier des Konzern erst neulich die 500-Dollar Marke, übertraf mit 13 Milliarden Dollar Reingewinn auch die Erwartungen des optimistischsten Spekulanten und konnte im Vergleich zum Vorjahr seinen Quartalsumsatz um 76 Prozent auf 46 Milliarden US-Dollar steigern. Mit diesen Zahlen triebe Apple die durchschnittlichen Gewinnzuwächse im S&P-500 auf 6,6 Prozent; ohne Cupertino sind es nur 2,8.

Dadurch sehe man schon sehr deutlich, dass Apple das Gesamtbild des Index verzerre, meint Golub. Es sei dennoch unstrittig, dass Apple ein “sagenhaftes” Unternehmen ist, so äußert er sich gegenüber dem Wall Street Journal:

Aber es ist auch wichtig, sich ein Bild darüber zu machen, wie es den herkömmlichen Aktienkursen und Unternehmen geht. Wenn man dieses eine Unternehmen über Bord wirft, ist das so, als würde man das Licht durch ein Prisma sehen: Man sieht klarer.

Apples Größe und Erfolge scheinen also mittlerweile auch in der Börsenwelt außer Konkurrenz zu laufen. Und Spekulationen zum Kursziel peilen für dieses Jahr bereits 650 bis 665 Dollar an. Es ist noch garnicht so lange her, da hatte Apple den Ölmulti ExxonMobil als wertvollstes Unternehmen ablösen können. Mittlerweile ist Apple fast 20 Prozent mehr wert. Wie lange kann so eine Entwicklung fortlaufen?