Home » iPad » Apples A5x vs. Nvidias Tegra 3: Die Wahrheit in Benchmarks (Video)

Apples A5x vs. Nvidias Tegra 3: Die Wahrheit in Benchmarks (Video)

Während der iPad-Keynote Anfang des Monats stellte Apple einen Vergleich zwischen dem neuen A5x Prozessor und Nvidias Tegra 3 an. Glaubt man dem während der Vorstellung des neuen iPads gezeigten Diagramm, so ist der A5x im Grafikbereich viermal so schnell wie der Konkurrent. Nvidia reagierte, indem sie Beweise für diese Behauptung verlangten. Natürlich haben es sich die Techblogs nicht nehmen lassen, nach dem Erscheinen der neuen iPad-Generation eigene Benchmarks durchzuführen. Die Ergebnisse sind unterschiedlich, aber eines lässt sich sagen: Das Werbediagramm von Apple übertreibt.

Als erstes muss man sagen, dass Benchmarks nur eine gewisse Aussagekraft haben. Es sind einfach zu viele Faktoren, die die Ergebnisse beeinflussen können. Vor allem aber sei gesagt, dass Apples Chip ausschließlich im hardwaretechnisch gut aufeinander abgestimmten iPad verwendet wird, während Nvidias Tegra 3 in vielen Geräten zum Einsatz kommt. Dementsprechend wurden in den Tests unterschiedliche Geräte verwendet, was es schwierig macht, sich ein Gesamturteil zu bilden.

Uns sollen zum Vergleich die Benchmarks dienen, die das Magazin Laptop (engl.) durchgeführt hat. Für den Tegra 3 geht das Asus Eee Pad Transformer Prime ins Rennen.

Grafik

Für den Grafikbenchmark wurde das Programm GLBenchmark 2.1 genutzt. Hier zeigt sich, dass Apples A5x in Sachen Grafikleistung zwar deutlich vor dem Tegra 3 liegt, aber eben auch weit entfernt von dem von Apple angegebenen Faktor 4.

Als Standardtest dient dem Benchmark eine 3D-Animation des alten Ägyptens. Das iPad kommt hier auf einen Wert von 7,530,524 Frames mit einer Rate von 57 fps, während der Eee PC 3,523,926  Frames mit einer Rate 27 fps darstellt. Der A5x schneidet demnach doppelt so gut ab.

Prozessorleistung

Schaut man sich die reine Rechenleistung der beiden Prozessoren an, liegt der Tegra 3 deutlich vor dem iPad. Als Benchmark wurde hier Geekbench benutzt. Im Ergebnis kommt der Tegra 3 auf 1571 Punkte im Vergleich zu den 692 des A5x.

Browsing

Der Vergleich der Leistungen der beiden Prozessorleistungen beim browsen durchs Internet ist extrem schwer, da es unmöglich ist, zwischen dem Prozessor und der reinen Leistung des verwendeten Browsers zu unterscheiden. Im Vergleich über den Peacekeeper-Benchmark geben sich die beiden Geräte nichts (iPad: 386; Transformer Prime: 387 Punkte). Vergleicht man die Leistung im Java-Script, hat das Apple-Gerät die Nase wieder vorne (1810  für das Ipad; 2216 ms für das Transformer Prime – hier ist der kleinere Wert der bessere).

Videovergleich

Der australische Blogger Richie (engl.) hat die Benchmarks in einem Video dokumentiert und kommt zu ähnlichen Ergebnissen. Jedoch schneidet das iPad im Grafikbenchmark besser ab als bei den Test von Laptop. Hier kommt wohl die eingangs erwähnte Abhängigkeit von zahllosen anderen Faktoren zum Tragen. Aber schaut es euch selber an:

 

Subjektiver Eindruck

Viel wichtiger als Benchmarkergebnisse ist es für den Nutzer, wie sich der Leistungsunterschied in der Nutzung des Gerätes subjektiv darstellt. Auch in Spielen kommt das neue Retinadisplay zum Tragen, was die Darstellung etwas schärfer macht als beim Transformer Prime. Dies ist jedoch eher dem verwendeten Display zuzurechnen als dem Prozessor. Was die Grafik selber angeht, so stellt der Tegra 3 einige Effekte dar, die auf dem iPad grafisch noch nicht möglich sind. Ein großer Geschwindigkeitsunterschied fällt bei den verwendeten Spielen (Shadowrun und Riptide) nicht auf.

 

Fazit

Apples Behauptung, dass der A5x eine bessere Grafikeistung aufweist als der Tegra 3, ist an sich nicht verkehrt. Allerdings war der genannte Faktor 4 etwas hoch gegriffen. Dennoch ist der Vorsprung beeindruckend, wenn man bedenkt, dass der Tegra 3 12 Grafikkerne hat, der A5x „nur“ 4.

Im tatsächlichen Spielerlebnis zeigt sich dieser Vorsprung jedoch noch nicht wirklich. Dies könnte sich aber ändern, wenn mehr für das iPad optimierte Spiele im Appstore auftauchen.

Weiterführende Links: Gizmodo (engl.), TUAW (engl.)

Apples A5x vs. Nvidias Tegra 3: Die Wahrheit in Benchmarks (Video)
4 (80%) 6 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


7 Kommentare

  1. Apple wird wohl nie veröffentlichen wie sie genau auf den Faktor 4 gekommen sind. Letztendlich spielt die Software auch eine große Rolle und da liefert meiner Meinung nach Apple das bessere Gesamtpaket ab. Die Entwicklung ist nur auf ein Gerät ausgerichtet und kann daher maßgeschneidert werden. So wird eine beachtliche Leistung bei nur einem Drittel von Prozessorkernen erzielt.
    Ein Vergleich im Browser ist sinnfrei, da auf jedem Gerät unterschiedliche Browser verwendet werden können und auch diese abgesehen vom Prozessor Performanceunterschiede haben.

  2. Same buissnes as usual, wenn ATI/AMD was vorstellt hats auch gleich 260% mehr Leistung und keiner weiß wie das gehen soll.

  3. Auf das Niveau sind wir schon angelangt, dass man Äpfel mit Birnen vergleicht um der Konkurrenz Vorraus zu sein….

  4. @Gast
    Wat?

  5. Ganz ehrlich der Test ist zu ungenau und meiner Meinung nach Fail. Hier wird im Test nicht berücksichtigt das, dass Asus Tablet eine viel geringere Auflösung hat.

  6. Da gebe ich Marius ein wenig recht. Allerdings ist es trotzdem ein klarer Win für Apple in meine Augen…

  7. Zitat Marius :

    Ganz ehrlich der Test ist zu ungenau und meiner Meinung nach Fail. Hier wird im Test nicht berücksichtigt das, dass Asus Tablet eine viel geringere Auflösung hat.

    Du weisst schon, was „Offscreen Benchmark“ bedeutet oder? Da ist die Auflösung des Displays egal, beide machen die gleiche Auflösung.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*