Home » Apple » Apple setzt kurzfristig eine Konferenz im Hinblick auf das aktuelle Barvermögen an

Apple setzt kurzfristig eine Konferenz im Hinblick auf das aktuelle Barvermögen an

Wer sich ebenfalls schonmal die Frage gestellt hat, was Apple eigentlich mit dem Barvermögen von knapp 100 Milliraden US Dollar so alles anfangen könnte, der sollte heute 14 Uhr deutscher Zeit der ganz frisch einberufenen Konferenz lauschen. Tim Cook lädt am frühen Nachmittag zu einem besonderen „Apple Conference Call“ ein. Neben dem Apple CEO wird auch Peter Oppenheimer (Apple CFO) als zweiter Gesprächspartner zur Verfügung stehen.

Überraschend kurzfristig, setzte Apple gestern noch eine Pressemitteilung auf, welche eine Telefonkonferenz auf den heutigen Nachmittag datiert.

Heute soll es also ausschließlich ums Geld gehen. Neben geplanten Firmenübernahmen könnte Apple auch künftig vermehrt in die Forschung investieren. Man darf also gespannt sein. Wer Interesse hat, die Telefon Konferenz live mit zu verfolgen, der kann das unter folgendem Stream gern machen:

–> Apple Konferenz über die Barreserven Start: 14 Uhr

Im Anschluss der Unterhaltung werden wir dann die einzelnen Fakten, wie gewohnt, noch einmal für euch zusammenfassen.

Apple setzt kurzfristig eine Konferenz im Hinblick auf das aktuelle Barvermögen an
4.05 (81.05%) 19 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


4 Kommentare

  1. Das Ergebnis ist äußerst fragwürdig. — Ausschüttungen??? Rückkäufe = Geldabfluss

    Steve Jobs wird seine Gründe gehabt haben, das Geld im Unternehmen zu belassen (auch die Kriegserklärung an Google und Android gehören dazu) — dass nun seine Nachfolger alles umkrempeln sehe ich kritisch.

    Mit Ausschüttungen – mehr Transparenz usw. wird man zwar vielleicht Everybodys Liebling — aber das von Steve sicher gehaltene Territorium könnte man dabei gut verlieren. Steve war es egal ob er beliebt war oder nicht — Tim Cook täte gut daran an seiner Produktbegeisterung zu arbeiten, als sich mit Ausschüttungen beliebt zu machen.

  2. Ich denke sie werden nichts unüberlegtes tun. Bei so einem unternehmen steckt meist ein gewisser hintergedanken.

  3. Auch wenn Apple eine echt riesige Summe an Barvermögen hat werden sie die Aktionäre nicht groß daran beteiligen. Möglicherweise brauchen sie auch noch einiges, sollten sie mal einen Rechtsstreit verlieren. Des Weiteren brauchen sie das Geld vielleicht für Übernahmen anderer Firmen für neue Technologien.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*