Home » Apple » Intelligente Verpackung für Appleprodukte [Apple-Patente]

Intelligente Verpackung für Appleprodukte [Apple-Patente]

Die Patentfabrik in Cupertino steht nicht still. Zu den neuen Ideen aus der Apple-Zentrale zählen intelligente Verpackungen. Anfang des Jahres berichteten wir euch, wie viel Aufwand hinter den Verpackungen der Appleprodukte steckt. Apple wäre jedoch nicht Apple würden sie nicht auch in diesem Bereich nach konstanter Weiterentwicklung streben. Die neue Verpackung soll die Geräte in der Verpackung mit Strom versorgen. Dies könnte ein völlig neues Verpackungsdesign ermöglichen.

Das Patent

In der Patentanmeldung (engl.) mit dem Titel Active Electronic Media Packaging ist die Rede von einem aktiven Verpackungssystem, das das verpackte Gerät mit Strom und Daten versorgen kann. Jedoch wäre es mühsam und wenig zielführend, wenn man jede einzelne Verpackung mit einem Kabel verbinden müsste. Daher sieht eine der von Apple vorgeschlagenen Lösungen vor, die Energie und die Daten kabellos an einen in der Verpackung integrierten Adapter zu übertragen. Das Gerät selber müsste demnach nicht verändert werden.

 

Wozu wäre das gut?

Einer der größten Vorteile der neuen Verpackung liegt auf der Hand. Der Kunde muss das Gerät nicht mehr zu Hause einschalten, sondern könnte es direkt aus der Packung nehmen und ohne Umschweife nutzen. Genauso interessant sind jedoch die Möglichkeiten, die das Patent für das Verpackungsdesign bietet. Das Display des Gerätes könnte für den Kunden direkt sichtbar sein und Demovideos oder ähnliches abspielen. Dabei wäre es denkbar, dass die Verpackung mittels eines Sensors bemerkt, dass der Kunde sie aus dem Regal genommen hat und dann das Display aktiviert. Auch über eine Funktion, die bei in einer Reihe hintereinander aufgestellten Verpackungen die hinteren deaktiviert werden während die vorderen aktiv sind wird in dem Antrag nachgedacht.

Eine weitere Möglichkeit wäre es, die Bildschirme der Geräte so zu programmieren, dass bei in einem Raster angeordneten Verpackungen Effekte zu sehen sind, die sich über mehrere Bildschirme erstrecken.

 

Die perfekte Verpackung

Schon jetzt sind die Apple-Verpackungen ein kleines Designwunder. Schlicht, schick und bis ins letzte Detail durchdacht. Um euch das und das erhabene Gefühl, das man beim Auspacken eines Appleproduktes hat noch einmal in Erinnerung zu rufen, habe ich noch einmal ein Unboxing-Video für euch rausgesucht.

Auswirkungen auf den Preis?

Ein wichtiger Faktor, den Apple nicht außer Acht lassen darf, ist der Produktpreis. Die Perfektion, die Apple in seine Produkte steckt, ist für viele Kunden ein Kaufargument. Jedoch dürfte sich eine Hightech-Verpackung nicht auf den Preis auswirken, ansonsten wären vermutlich viele Kunden abgeschreckt. Wie sieht es mit euch aus? Seid ihr bereit, für eine verbesserte Verpackung auch einen höheren Preis zu bezahlen oder wäre das für euch ein Faktor, um über den Kauf noch einmal nachzudenken?

Quelle (auch Bildquelle): AppleInsider (engl.)

Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


11 Kommentare

  1. Ja aber ich will ja ein Handy das neu ist und nicht mein Display schon in der Auslage 1000 Stunden ein war !
    Aber Ansicht ist die Idee cool aber mehr bezahlen naja ich find das die Apple Produkte e teuer sind ;-)

  2. Nein ich würde auf keinen Fall mehr bezahlen, ich packe mein Gerät aus und werde die Verpackung wahrscheinlich nie wieder sehen!

    Und man weis ja nicht wie lang das Produkt schon im Regal stand, sodass der Akku nicht mehr neuwertig ist.

  3. Sehr geehrter Autor, die Verpackungen von Apple sind kein bisschen mehr durchdacht als die anderer Hersteller. Wenn mann schon so geblendet ist, sollte man mal andere Hersteller testen.

    Und uber Sinn und Unsinn kann man streiten aber die beiden Vorredner haben es auf den Punkt gebracht. Erstens hat es nichts mit Umweltschutz zu tun und zweitens totaler unsinn.

  4. Zitat Etechniker :

    Sehr geehrter Autor, die Verpackungen von Apple sind kein bisschen mehr durchdacht als die anderer Hersteller. Wenn mann schon so geblendet ist, sollte man mal andere Hersteller testen.

    „Der Autor“ hat nicht ganz unrecht. Packen Sie ein iPhone aus und packen Sie ein Konkurrenzhandy aus. Packen Sie ein MacBook aus und packen Sie ein Konkurrenznotebook aus.

    Sie werden feststellen, das Apple die Verpackungen regelrecht optimiert hat um so viel Papier und Platz wie möglich zu sparen. Und trotzdem sind die Verpackungen bombenfest.

    Als ich mein HP ausgepackt hat, hatte ich nacher 5 Plastiktüten wegen der Kabel und einzelne Papptrennwände. So etwas werden sie bei einem Apple Produkt nicht mehr finden.

    Ansonsten stimme ich Ihnen zu, komisches Patent, Der Sinn darf bezweifelt werden.

  5. Die Verpackung macht für mich nicht die Entscheidung, aber ich denke auch das sie besser durchdacht sind. Täglich werfe ich einen Blick im Packungen vieler anderer Hersteller. Dabei ist das Zubehör nur lieblos irgendwie reingestopft. Man hat echte Schwierigkeiten alles wieder genau so einzupacken wie es mal wahr. Bei Apple hat alles seinen festen Platz, ist geordnet und sehr platzsparend.

  6. Appleprodukte ist immer bliebt.

  7. Interessanter Kommentar, „Samsung Galaxy S3 Tasche“,
    hast Du den mit der revolutionären Swipe Technologie geschrieben???

  8. Ob wir bereit wären dafür einen höheren Preis zu bezahlen? Einen noch höheren?

    Ich hab grad meinen neuen Mac mini mit 8 GB RAM aufgerüstet. Apple wollte 300€ Aufpreis för 8 statt 2 GB haben. Ich hab die gleichen Samsung Markenmodule für 46€ inkl. Versand gekauft und eingebaut. Ziege ich hier noch den Wert der 2 GB ab, ist die wertdifferenz ca. 30€, Apple will das ZEHNFACHE haben. Dafür gibt es nur ein Wort:

    WUCHER!!!

  9. Da brauch man sich nicht wundern woher die riesige Menge an Barreserven kommt. Gut wäre es wenn Induktionsladung Einzug in die iOS Geräte erhält.

  10. Ich sehe einen viel größeren Vorteil als die Darstellung im Verkaufsregal. Wenn iOS noch nicht zu 100% fertig ist dann kann trotzdem die Hardware produziert werden. Die Software wird dann in der Verpackung aufgespielt. Das gibt Apple wieder einen enormen Zeitgewinn. Und jeder von uns weiß mittlerweile wieviele Geräte Apple am Tag produzieren kann und wieviel zufriedene Kunden das sein könnten.

  11. also rein wegen einer verpackung würde ich nicht mehr geld ausgeben. aber gibt ja manche die sich auf ebay verpackungen für 300€ ersteigern :D
    fakt ist apple produkte sind einzigartig verpackt und das macht definitiv was her.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*