Home » Apple » Bob Mansfield: 2 Millionen Dollar im Monat, um bei Apple zu bleiben

Bob Mansfield: 2 Millionen Dollar im Monat, um bei Apple zu bleiben

Ende August berichteten wir euch von einigen Veränderungen in Apples Führungsetage. Darunter auch, dass Bob Mansfield anders als zuvor berichtet, als Senior Vice President bei Apple verbleibt. Mansfield spielte eine große Rolle bei der Entwicklung des All-in-One iMacs und des MacBook Air. Wie nun bekannt wurde hat Apple sehr tief in die Tasche gegriffen, um Mansfield zu halten.

24 Millionen Dollar Jahresgehalt

Mansfield war SVP of Hardware Engineering, bis er ankündigte, Apple den Rücken zu kehren. Seitdem bekannt wurde, dass er in der Firma verbleibt, wird er als „SVP, der direkt unter Tim Cook arbeitet“ auf der Apple-Seite aufgeführt. Wie Bloomberg Businessweek nun berichtete, hat Tim Cook einiges auffahren müssen, um Mansfield zum Bleiben zu bewegen:

According to three people familiar with the sequence of events, several senior engineers on Mansfield’s team vociferously complained to Cook about reporting to his replacement, Dan Riccio, who they felt was unprepared for the magnitude of the role. In response, Cook approached Mansfield and offered him an exorbitant package of cash and stock worth around $2 million a month to stay on at Apple.

Bob Mansfield erhält nun scheinbar 2 Millionen US-Dollar pro Monat in Cash und Aktien. Das entspricht einem Gehalt von 24 Millionen Dollar im Jahr! Scheinbar wurde dieses Angebot ausgelöst von Beschwerden aus Mansfields Team, die der Meinung waren, sein Ersatz Dan Riccio sei noch nicht bereit, die großen Fußstapfen von Mansfield auszufüllen.

(via Cult of Mac)

Bob Mansfield: 2 Millionen Dollar im Monat, um bei Apple zu bleiben
4.27 (85.45%) 22 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


9 Kommentare

  1. Is nich billig der typ!!!

  2. Meinungsverdreher

    Wieso antwortet nie einer auf eure abgekupferten sinnloskommentare?

  3. Geld regiert die Welt — Ärzte sind nicht Ärzte um Menschen zu helfen, sondern um zu verdienen – Politiker damit sie sich von Lobbys schmieren lassen können – Idealismus wie zur Gründerzeit wohl eher selten und warum sollte der Mann nicht noch abzocken, solange die Aktienwerte von Apple noch so hoch stehen.

    Wenn sich in der Führungsetage nicht langsam der Wind dreht, wird das nicht ewig so bleiben.

  4. Unglaublich wieviel Geld des is… Hätte dem Job für die Hälfte gemacht!

  5. Mich würde aber mal interessieren was unser lieber Tim so verdient! Weiß man des??

  6. Laut google verdient Tim 900.00 im Jahr!

  7. An seiner Stelle würde ich mindestens 90% davon jeden Monat spenden.

  8. Zitat Zottel :

    Is nich billig der typ!!!

    So sehe ich das auch! Kein Wunder warum die Apple Geräte so teuer sind, bei den Gehältern, die wie so oft, völlig überzogen sind.

  9. Der gute Mann weiß was Apple mit den Geräten verdient und will vom Kuchen und Erfolg etwas abhaben. Warum sollte er für 2.000 Euro im Monat arbeiten wenn er weiß wie wertvoll er für das Unternehmen ist? Hätte Apple die Kohle nicht, würde er sie auch nicht bekommen.

    Es würde dem Unternehmen aber sicher gut stehen, wenn man die heftigen Gewinne in Arbeitsplätze im eigenen Land investiert.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*