Home » Sonstiges » Apfelnews Wochenrückblick – iPhone 5 und iPad mini weiter im Fokus

Apfelnews Wochenrückblick – iPhone 5 und iPad mini weiter im Fokus

Wieder einmal neigt die Woche sich dem Ende zu und es ist an der Zeit, die Nachrichten rund um Apple aus den letzten 7 Tagen Revue passieren zu lassen. Über die Fruit Company gibt es täglich etwas zu berichten, und jeden Sonntag bereiten wir für euch die Ereignisse der letzten Woche in einem Artikel auf. So auch heute. Momentan ist es etwas ruhiger zu im Appleversum. In der letzten Woche gab es kein großes Ereignis. Vielmehr sind die aktuellen iDevices wie das iPhone 5 und das iPad mini immer noch ein Thema, über das gerne geredet wird. Wie immer gibt es jedoch auch noch mehr zu berichten. Aber der Reihe nach.

iPhone 5

Die Woche begann am Montag mit der Nachricht, dass der Nachfolger für das iPhone 5 bereits in den Startlöchern steht. Einem Gerücht zufolge soll die Produktion des iPhone 5S bereits im Dezember starten. Wenn an dieser Nachricht etwas dran ist, dann würde das bedeuten, dass Apple sich von seinem 12-monatigen Updatezyklus abgewandt hat. Diese Tatsache wirft aber auch deutliche Zweifel an dem Gerücht auf. Schließlich waren die Kunden bereits vom kurzen Updatezyklus des iPad nicht besonders begeistert. Als Neuerungen für das iPhone 5S sind Apples A6x-Chip, ein NFC-Chip sowie eventuell ein modifizierter LTE-Chip im Gespräch.

Aber auch das iPhone 5 sorgt weiter für Nachrichtenstoff. Nachdem in der Jailbreakszene für eine Weile Ruhe eingekehrt war, gab iOS-Hacker planetbeing Mitte der Woche bekannt, dass der Jailbreak des iPhone 5 unter iOS 6 geglückt sei. Man arbeite nun daran, ihn für die Masse nutzbar zu machen. Eine gute Nachricht für alle Jailbreak-Fans, denn bis zu Veröffentlichung kann es dann nicht mehr allzu lange dauern.

Das iPhone 5 erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit und verkauft sich so gut, dass es Apple nun zum drittgrößten Handyhersteller der Welt hinter Samsung und Nokia geworden ist. Der Erfolg führt aber auch dazu, dass auch immer mehr Billigkopien des iPhone 5 aus China auftauchen. Das könnte auch ein Grund dafür sein, dass Apple auf dem Markt in China immer noch vor großen Herausforderungen steht. Und auch die Konkurrenz schläft nicht und möchte dem aktuellen Smartphone von Apple seinen Erfolg streitig machen. So kündigte Sony  Ende der Woche an, an einem neuen Smartphone-Flaggschiff zu arbeiten.

iPad mini

Apples iPad mini ist nun bereits seit einigen Wochen auf dem Markt – und verkauft sich wie jedes andere iDevice ganz hervorragend. Besonders Kunden, die die ersten Schritte in der Tablet-Welt tätigen, greifen gerne zum kleinen iPad.  Der Anteil der Nutzer, die ihr großes iPad mit einem iPad mini ersetzen, ist aber vergleichsweise gering. Allerdings fiel einigen Kunden auf, dass das Lesen von Texten auf dem kleinen iPad vor allem über einen längeren Zeitraum für Kopfschmerzen sorgt.

Unterdessen startete in den USA der Verkauf der iPad mini und iPad 4 Modelle mit LTE. In Deutschland soll das iPad mini mit LTE bei der Deutschen Telekom erhältlich sein. Über den Verkaufsstart oder weitere Details ist jedoch noch nichts bekannt. Passend zum Verkaufsstart der LTE-Modelle brachte Apple auch neue iPad mini Spots ins Fernsehen.

Währenddessen tut sich die Konkurrenz eher etwas schwer. Die Nachfrage für Microsofts Tablet Surface blieb hinter den Erwartungen zurück. Grund hierfür könnte neben den anfänglichen Qualitätsproblemen die Tatsache sein, dass das Display hinter dem des iPad mit Retinadisplay zurückbleibt. Dennoch meldete sich diese Woche Apple-Mitbegründer Steve Wozniak zu Wort und sagte, dass Apple Microsoft derzeit innovationstechnisch hinterherhinkt.

Apple im Patentrechtsdschungel

Es wird immer schwieriger, den Überblick über die Patentstreitigkeiten zu behalten, in die Apple verstrickt ist. Allerdings ist langsam Besserung in Sicht. Den Anfang machte Apple bereits letzte Woche, als man eine Einigung mit dem Konkurrenten HTC in Form eines 10-jährigen Cross-Licensing-Deals erreichte. Apple wird fortan bis zu 8 US-Dollar Lizenzgebühren für jedes verkaufte HTC-Smartphone erhalten.  Ein ähnlicher Deal mit allen Android-Lizenznehmern könnte bis zu 4 Milliarden Dollar jährlich in Apples Kassen spülen.

Mit Google selber scheint Apple durchaus auch zu einer außergerichtlichen Einigung bereit zu sein. Zumindest wurde diese Woche bekannt, dass Apple und die Googletochter Motorola Mobility bereit seien, mittels eines Schlichtungsgespräches ihre Auseinandersetzung beizulegen. Sollte dies gelingen, wäre der letzte Smartphone-Hersteller, mit dem Apple ernsthaft im Clinch liegt, das koreanische Unternehmen Samsung. Dieses gab allerdings auch bekannt, dass es nicht bereit sei, sich mit Apple zu einigen.

Was sonst noch geschah

Auch sonst gab es diese Woche noch einige erwähnenswerte Nachrichten rund um Apple. So kam zum Beispiel wieder Bewegung in die Thematik der Kartendienste unter iOS. Der Suchmaschinengigant Google gab bekannt, dass die Veröffentlichung einer Google Maps App für iOS kurz bevorsteht. Und auch Nokia kündigte an, dass man in Kürze mit „Here“ eine Kartenapp für Apples mobiles Betriebssystem veröffentlichen werde. Damit gäbe es zwei ernsthafte Konkurrenten für Apples eigene Karten-App, die nicht unbedingt überall auf Gegenliebe stößt.

Apples Mac-Sparte hat momentan mit Problemen zu kämpfen. So meldeten zahlreiche MacBook Pro Retina User, dass sie seit dem letzten EFI-Update mit Grafikproblemen zu kämpfen haben. Viel schwerwiegender sind jedoch die Probleme mit den aktuellen iMacs. Auf der iPad mini Keynote stellte Apple neue iMac-Modelle vor, die mit ihrem großartigen Design und dem Fusion Drive Feature für Begeisterung sorgten. Die Bereitstellung im Apple Store wurde für November angekündigt. Leider warten die kaufwilligen Kunden immer noch darauf, ihren neuen iMac erstehen zu können. Diese Woche wurde dann bekannt, dass Produktionsschwierigkeiten dafür sorgen könnten, dass der Verkaufsstart des neuen iMac auf Anfang 2013 verschoben werden könnte.

Was neue Apple-Produkte angeht, so ist auch der iTV wieder auf der Bildfläche aufgetaucht. Scheinbar führt Apple weiterhin Gespräche mit den Contentanbietern, die Veröffentlichung eines eigenen Fernsehers in nächster Zeit bleibt aber weiter unwahrscheinlich.

Und als letztes gibt es noch neues über Apples Wirtschaftslage zu berichten. Zum wiederholten Male ist Apple das Unternehmen, dessen Retail-Stores gemessen an ihrem Umsatz pro Quadratmeter Verkaufsfläche am erfolgreichsten ist. Zum zweiten Mal in diesem Jahr wurden auch Apples Aktionäre an dem Erfolg beteilig, indem eine zweite Dividende ausgezahlt wurde.

Apfelnews in Sozialen Netz

Das war unser Wochenrückblick für die Woche vom 12. – 18. November. Wir hoffen, euch auch nächste Woche zahlreich auf unser Seite begrüßen zu können, um euch mit den aktuellen Geschehnissen rund um Apple zu versorgen.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar.

Apfelnews Wochenrückblick – iPhone 5 und iPad mini weiter im Fokus
3.91 (78.26%) 23 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


5 Kommentare

  1. „Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar.“

    Eine kurze Anregung: wann wird denn apfelnews für das iPhone 5 geupdatet? Ich lese hier immer gerne mit, aber leider hat man hier noch den schwarzen Balken oben und unten…

  2. @ Abadaddon, es wird bereits am Update gearbeitet. MfG Micha

  3. Zitat Michael Kammler :

    @ Abadaddon, es wird bereits am Update gearbeitet. MfG Micha

    Abaddon sry ^^

  4. Besten Dank! Dann können wir eure News ja dann bildschirmfüllend lesen :-))

  5. Und was ist mit einer iPad Version?

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*