Home » iOS » iOS 6.1.3 Update: Nutzer berichten von deutlichen Verbesserungen der Apple Maps

iOS 6.1.3 Update: Nutzer berichten von deutlichen Verbesserungen der Apple Maps

Apple hat gestern Abend ein wenig überraschend die finale Version von iOS 6.1.3 zum Download für alle unterstützten Geräte frei gegeben. Offiziell ziert die Updatebeschreibung lediglich der Verweis darauf, dass einige Verbesserungen und Fehlerbehebungen durchgeführt wurden. Kurz nachdem die ersten Downloads getätigt wurden, trafen prompt die ersten Erfahrungsberichte bei uns ein. Ein Teil der Nutzer ist davon überzeugt, dass Apple beim aktuellen iOS Update noch einmal ordentlich an der Qualitätsschraube der hauseigenen Maps gedreht hat.

Apple verbessert die Maps kontinuierlich weiter

Während Jailbreakfans bei iOS 6.1.3 eher das Nachsehen haben, da Apple die Evasi0n Lücke zunächst einmal schließen konnte, dürften sich die Nutzer der Apple Maps im Hinblick auf die Verbesserungen freuen. Ersten Erfahrungsberichten zufolge hat Apple wohl noch einmal ordentlich Hand beim Sorgenkind der hauseigenen Karten angelegt und sich somit auch weiter den Problemberichten der Anwender angenommen. Die Apple Maps gerieten kurz nach ihrem Launch zusammen mit iOS 6 in die Kritik. Das Kartenmaterial war damals veraltet und teilweise unbrauchbar gewesen. Mittlerweile hat Apple ordentlich nachgelegt, sodass einige Karten sogar aktueller als jene der Google Maps sind.

Statements der Apfelnews Leser:

Chris G.
“Endlich ist Maps aktualisiert! Habe jetzt Super Sat Bilder! Vorher war alles gepixelt!!”

MrT

„Weiß nicht ob es direkt mit dem update zusammen hängt aber die Karten sind um welten besser. Bei mir war alles schwarz weiß und über dem dorf eines Freundes der etwas weiter weg wohnt eine Riesen Wolke man hat fast das ganze dorf nicht erkannt. Jetzt kann ich alles in Farbe sehen.“

Martin F.

„Liebes Apfelnews Team. Nachdem ich das neue iOS 6.1.3 Update geladen hatte, stürzte ich mich gleich auf die Maps und stellte einige Vergleiche an. Dabei konnte ich feststellen, dass Apple in Punkto Schärfe einiges nachgeholt hat.“

Aus den Betaversionen von iOS 6.1.3 lies sich zunächst erschließen, dass Apple die Navigation im Hinblick auf die Japan Maps verbessern wird. Aufgrund der geringen Updategröße (iPhone 5/ 18,2 MB) kann man jedoch davon ausgehen, dass die Änderungen zumindest das Japan-Kartenmaterial betreffend sich eher in Grenzen halten.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar

iOS 6.1.3 Update: Nutzer berichten von deutlichen Verbesserungen der Apple Maps
4.5 (90%) 8 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


20 Kommentare

  1. Endlich ist bei uns das Kartenmaterial erneuert. Das Material bei uns ist ca. 6 Monate alt.

  2. iOS beinhaltet nie irgendwelche Updates von Karten, diese werden von Apple serverseitig zur Verfügung gestellt, insofern kann durch das Update das Kartenmaterial nicht verbessert worden sein. Was geändert werden kann,,ist evtl. die Art des Zugriffs auf den Server und ggf. Performance-Verbesserungen etc., mehr nicht.

  3. also ich kann das definitiv bestätigen. hatte ich zuvor noch die karten-app aufgerufen, so waren über unserem dorf viele Wolken zu sehen, mein haus, gar nicht.
    jetzt ist alles wolkenfrei und unser neubau (vor 1 jahr gebaut) ist bereits zu sehen, das ist nicht mal bei google so!

  4. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Karten auf dem Server liegen. Vermutlich greift iOS 6.1.3 auf einen anderen Server (bzw. andere Partition des Servers) zu, auf dem neuere Karten hinterlegt sind. Testen müsste man das mal mit zwei Geräten, wovon eins noch auf dem alten iOS läuft.

  5. Die Karten sind tatsächlich aktueller als bei Google Maps!
    Wir haben im Sommer letztes Jahr unser Hausdach erneuert, was man auf den Bildern der Apple Karten App sehen kann.
    Bei Google ist noch ein Satellitenbild mit dem alten Hausdach zu sehen, also ist das Bild vom August 2012 oder älter!

  6. Bei mir exakt das selbe!!!!
    Wir haben unser Dach im August 2012 erneuert, bei Google noch das Alte und bei Karten das neue :)

  7. Also ich hab gerade das update gemacht und siehe da meine Stadt ist auf einmal schwarz/ weiß ??? Hallo? Was ist da los? Verschlechterung:-(

  8. Edit: Bei Karten auch die Commerzbank Arena in Frankfurt zu sehen, nicht das alte Waldstadion wie bei Google! Also Apple verwendet neuere Karten!

  9. iOS 6.1.2:
    Bei manchen „Zoom“ Stufen deutlich verbessertes Kartenmaterial aber bei den anderen Stufen teils noch altes Kartenmaterial.

  10. Egal ob jetzt der Server neue Karten hat oder das Update die Erneuerung brachte. Mein Dorf ist in Farbe und aktueller als google. Ca 6 Monate alt

  11. Es hat sich definitiv was getan und das ist schön :) Es ist nurnoch eine Frage der Zeit, dann ist Karten genauso wenn nicht sogar noch besser wie Google maps!
    War klar, dass Apple eine Zeit lang braucht aber umso besser, wenn dann alles funktioniert, als abhängig von Google zu sein :)

  12. Bei uns gabs erst vor kurzem neue Straßenmarkierungen, die sind jetzt auch schon auf den Maps darauf, also nicht älter wie 4Monate

  13. Is ja schoen in Farbe und bunt aber funktioniert auch die Navigation besser das ist mir persönlich wichtiger an einem Kartendienst.
    Da ist Google Maps spitze .Nutze nicht einmal mehr Navigon.

  14. Also die Navigation hat mich schon immer ans Ziel gebracht. Wenn man bedenkt, dass Apple nicht viel zeit hatte, um endlich einen Schlussstrich zu ziehen, ist die Karten app „Top“

  15. themanwhochangedtheworld

    Kann ich auch nur bestätigen. Kartenmaterial ist ziemlich aktuell und vorallem nicht mehr verpixelt. Eigentlich ist es jetzt so, wie man es von Anfang an erwartet hätte. Schade das Apple, wie bei Microsoft ja schon seit Jahrzehnten üblich, nun auch anfängt Bananensoftware auszuliefern, die beim Kunden reift.
    Was die Größe des Updates jedoch mit der Verbesserung der Karten zutun haben soll, erschließt sich mir nicht ganz. Das Kartenmaterial kommt doch von irgendwelchen Servern von Apple oder wem auch immer. Selbst ohne Update sind daran Veränderungen möglich.

  16. Ihr sprecht vom Satellitenmaterial, richtig? Das tatsächliche navigierbare Strassennetz finde ich noch immer deutlich schlechter als das von Google. Bewohnte Gegenden sind nicht auf der Karte abgehoben, Parks, Schlösser, Kirchen etc. sind in den Karten viel zu selten sichtbar.

  17. Ich hab noch iOS 6.1.2 und auch Karten-Verbesserungen! (Ich kann noch nicht aktualisieren, weil ich kein WLAN habe). Damit steht fest, dass es nicht am Update liegt!

  18. In meinem Dorf wurde vor etwas mehr als 4 jahren ein Einkaufszentrum gebaut, sowie im zuge dessen die Straßenführung geändert. Auf den iOS karten noch der alte stand.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*