Home » Sonstiges » Das nächste iPhone: Werbeexperte Ken Segall rät von iPhone 5S Bezeichnung ab

Das nächste iPhone: Werbeexperte Ken Segall rät von iPhone 5S Bezeichnung ab

Der ehemalige Marketing-Direktor von Apple, Ken Segall, sorgt wieder einmal für Schlagzeilen in der Apple News Welt. Er gilt als Namensgeber für den iMac, war maßgeblich an der Think Different Werbekampagne beteiligt und nennt ein Buch, welches voll von Apple Anekdoten steckt sein eigen. Ken Segall wird immer dann auf den Plan gerufen, wenn die Benennung neuer Apple Produkte ins Haus steht. Die Vergangenheit lehrte uns allerdings auch, dass das Apple iPhone eigentlich iPad genannt werden sollte. Nun warnt Ken Segall Apple davor das neue iPhone Modell  iPhone 5S zu benennen. Schließlich würde ein derartig neues Modell auch die Bezeichnung iPhone 6 verdient haben.

Das nächste iPhone hat den Titel iPhone 6 verdient

Es sieht ganz danach aus, als würde das nächste Apple iPhone den Zusatz 5S spendiert bekommen. Ähnlich wie beim iPhone 4, könnte auch der iPhone 5 Nachfolger vor allem mit einem schnelleren Prozessor und einer verbesserten Kamera überzeugen. Mit dem Zusatz „S“ drückt Apple jedenfalls derartige „kleinere“ Neuerungen aus. Ken Segall rät Apple allerdings von der iPhone 5S Bezeichnung ab, da das „S“ das Gerät herabstufen würde. Überhaupt war es laut Segall Apples größter Fehler den iPhone 4 Nachfolger „4S“ zu nennen. Die Modell-Nummer würde sich nicht nur schrecklich aussprechen lassen, sondern dem Gerät an sich auch etwas Glanz entziehen. Ähnliches könnte Apple auch bei der iPhone 5S Bezeichnung erwirken. Er vergleicht die Situation mit dem Kauf eines Neuwagens. Die Kunden wollen und suchen schließlich  auch nach einem Modell aus dem Jahr 2013 und nicht nach einem Wagen der Serie 2012S.

Die Bezeichnung eines Produktes hat laut Ken Segall eine große Macht und könnte einen maßgeblichen Einfluss auf die Absatzzahlen nehmen. Seines Erachten nach, sollte Apple das nächste iPhone Modell iPhone 6 nennen. Schließlich handelt es sich hierbei um ein neues Apple Produkt, welches durch die „vollwertige“ Ziffernbezeichnung auch eine entsprechende Würdigung zugesprochen bekäme. Im Kern hat Ken Segall recht. So wurde die Namensgebung des iPhone 4S bereits stark kritisiert. Andererseits weist Apple aber auch mit der „S“ Bezeichnung darauf hin, dass lediglich im Inneren Neuerungen vorgenommen wurden und hebt sich die nächst größere Ziffer für neue Designs auf.

Ken Segall betont am Ende seines Berichts noch einmal, dass Apple viel Arbeit und Zeit in die Entwicklung des iPhone 5 Nachfolgers gesteckt habe. Es wäre also töricht diese Anstrengungen mit einem einfachen „S“ herunterzuspielen. An diesem Punkt stellt sich die Frage, ob Ken Segell denn über Insiderwissen verfügt, welches seine Aussage entsprechend beflügelt? Wird die nächste iPhone Generation mehr als „nur“ über einen verbesserten Prozessor und einer aufgebohrten Kamera verfügen?

via macdailynews.com

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Apfelnews gibt es auch als App für das iPhone.

 

Das nächste iPhone: Werbeexperte Ken Segall rät von iPhone 5S Bezeichnung ab
3.92 (78.46%) 13 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


7 Kommentare

  1. themanwhochangedtheworld

    Da muss ich ihm zustimmen. Dieser „S“ Zusatz stört mich auch etwas, man hat das Gefühl ein Gerät zu kaufen, das eigentlich veraltet ist und nur etwas aufgemotzt wurde, um mit der Konkurrenz gleichzuziehen, selbst wenn dies gar nicht das Fall ist. Ganz abgesehen davon fände ich ein leicht verändertes Design gut, da für mich die Rückseite des iPhone 5, durch die schwarz glänzenden Streifen oben und unten einfach nicht stimmig ist.

  2. Das nächste iPhone wird die 7 in der Bezeichnung haben…

  3. Das iphone wird jetzt Nur noch per eingeritzter Designer Kerbe benummert.
    Eie arabische Nummerierung lehnt John I’ve einfach aus Designer Gesichts Punkten ab.
    Demnach hat das neue iphone fünf Einkerbungen links und eine rechts
    Sennes nur en Update ist.
    Samsung will diesem Beispiel auch folgen,
    Macht Dich jedoch wegen der ausschließlich aus
    Plastik gefertigten gehäuse etwas Sorge um die
    Stabilität und Denk darüber nach aus Kerben
    Loch stanzen zu machen….
    (Ironie Off)

  4. Wir werden es sehen… beim iPad wurde der Zahlentitel ja auch einfach abgelegt.
    Denke Apple wird dies beim iPhone auch demnächst machen… Denn iPhone 10 oder 20 hört sich dann irgendwann schon etwas komisch an.

  5. Klingt bisher am wahrscheinlichsten. Fjuge könnte da wirklich Recht haben. Bin eigentlich mehr auf OS7 gespannt, ob ich da endlich mal das Gefühl bekomme, ein neues Geräte mit neuem UI in der Hand zu haben und nicht ein 6 Jahre altes UI mit moderner Hardware kombiniert.

  1. Pingback: Ken Segall: nächstes iPhone sollte iPhone 6 und nicht iPhone 5S heißen – Macerkopf – Apple News aus Cupertino

  2. Pingback: Werbemanager Ken Segall "Apple würdigt sich mit iPhone-Produktnamen selbst … – Golem.de

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*