Home » OS X » Apple veröffentlicht OS X Mavericks Beta 2 für Entwickler

Apple veröffentlicht OS X Mavericks Beta 2 für Entwickler

Apple hat in der Nacht auch für die OS X  Entwickler ein weiteres Update der aktuellen OS X Mavericks Beta als Download frei gegeben. Parallel zu der neuen iOS 7 Beta 2, die nun auch für das Apple iPad kompatibel gestaltet wurde, gibt es auch für die Developer neuer OS X Betaversionen nach 14 Tagen neuen Stoff.

Vorrangig hat Apple bei der aktuellen Mavericks Beta an den Leistungs,- Geschwindigkeits,- und Stabilitätsparametern geschraubt. Insgesamt kann also ein flüssiger laufendes System bestätigt werden. Weiterhin konnte jüngst beobachtet werden, dass der Migrationsassistent wieder seinen Dienst vollrichtet und die neue iCloud Keychain Funktion nun auch unterstützt wird. Bis zur finalen Version von OS X Mavericks werden wohl noch ein paar Wochen vergehen. Registrierte Entwickler können die Beta 2 mit der Signatur 13A497d wie gewohnt über den Mac App Store oder das Apple Dev Center downloaden. Die finale Version von OS X Mavericks soll mehr als 200 Neuerungen mitbringen und im Herbst für alle erscheinen.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar.

Apple veröffentlicht OS X Mavericks Beta 2 für Entwickler
4.5 (90%) 2 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. Ich bin schon sehr gespannt auf die Welle, in der WWDC hat mich das OSX am meisten begeistert. Surfen noch genialer, mail und Kalender feiner, schneller und stromsparender auf Knopfdruck und ich freue mich auf Siri ;) ….. Leider habe ich mich aber entschieden die Beta nicht zu laden, da ich nicht nochmal 99 Dolares für nen Mac Dev Account ausgeben wollte ….

  2. Alexander Trisko

    Na ja nun. Man kommt ja auch durchaus an die Beta, ohne einen Dev-Account zu haben. Ich habe sie allerdings auch nicht geladen, weil ich mein tägliches Arbeitsgerät nicht mit einer instabilen OS X Version gefährden möchte. Und die OS X Betas sind für gewöhnlich noch instabiler als die iOS Betas. Was Apple in der Vergangenheit als OS X Final veröffentlicht hat entspricht bei anderen einer Betaversion.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*