Home » Mac » MacBook Air 2013 hat Probleme mit schwankenden Lautstärkeleveln

MacBook Air 2013 hat Probleme mit schwankenden Lautstärkeleveln

Das MacBook Air hat in den letzten Jahren einen beispiellosen Erfolg gefeiert. Kein anderes Ultrabook ist derart beliebt wie Apples superschlankes Modell. Auf der WWDC in diesem Jahr wurde das MacBook Air aktualisiert. Herausragendste Merkmale sind die neuen Haswell-Prozessoren, die für eine Akkulaufzeit von bis zu 12 Stunden für das 13 Zoll Modell ermöglichen. Aber das neue MacBook Air ist nicht frei von Problemen. Kürzlich wurde ein Fehler in der Lautstärkeregelung des Ultrabooks bekannt.

Bereits kurz nach der Veröffentlichung des MacBook Air wurden Probleme bekannt. Damals ging es um die WiFi-Verbindung des Ultrabooks, die bei einigen Usern immer wieder kurz nach dem Verbindungsaufbau zusammenbrach und sich erst nach komplettem Neustart des Gerätes wieder aufbauen ließ. Apple arbeitet derzeit daran, das Problem zu beheben.

Laut MacWorld UK wurde nun ein zweites Problem mit Apples aktueller Ultrabook-Serie bekannt. Konkret geht es um den Lautstärkepegel während der Videowiedergabe. Dieser pegelt laut den Berichten mehrerer User über das gesamte Spektrum. Ein User schränkte seinen Bericht derart ein, dass die Fluktuationen der Lautstärke nur auftreten, wenn diese während der Wiedergabe auf den mittleren Lautstärkebereich eingestellt ist. Bei besonders hohen oder niedrigen Einstellungen tritt das Problem nicht zu Tage.

Man kann jedoch davon ausgehen, dass Apple dieses Problem ähnlich schnell in Angriff nehmen wird wie die WiFi-Probleme. Entweder mit einem kleinen Update für OS X 10.8 oder mit einem spezifischen Firmware-Update für das MacBook Air.

(via TUAW)

MacBook Air 2013 hat Probleme mit schwankenden Lautstärkeleveln
4.2 (84%) 15 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


8 Kommentare

  1. Unter Steve wäre das nicht…

  2. …der ist auch gut!

  3. .. unter steve… wärst du eine Frau ;)))

  4. Was mich wundert, ist eher die Tatsache das es vorher keine Probleme gab. Die Hardware wurde ja nicht grundlegend geändert (Bauteile etc.) und plötzlich passieren solche Dinge. Ist OSX derart unterschiedlich zu den einzelnen Devices?? Sorry bin nur iDevice User und da merkt man und sieht man die Unterschiede.

  5. Jetzt geht deine (oder auch meine) Fantasie mit dir durch. :-))

  6. Haha , ihr seid geil … Abgesehen von Ispeedy

  7. Also bei meinem MacBook hab ich weder Wifi noch die oben beschriebenen Probleme. Ich würde einfach mal sagen unter Steve bzw. im Jahr 2004 / 2005 wurde einfach noch nicht so sensationsgierig nach Problemen gesucht.
    Ich bin zufrieden!

  8. Du mich auch ischlaffi

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*