Home » Apple » Apple testet 13 Zoll iPads und iPhones mit größeren Bildschirmen

Apple testet 13 Zoll iPads und iPhones mit größeren Bildschirmen

Medienberichten zufolge testet Apple bereits iPads und iPhones mit deutlich größeren Displays. So sollen bei den Zulieferern beispielsweise Bestellungen für ein 13 Zoll großes iPad Display aufgegeben worden sein. Es ist somit nicht unwahrscheinlich, dass in Zukunft die Displays vom iPhone und auch iPad größer werden. Apple dürfte somit unter anderem auf Konkurrenzprodukte aus der Android Sparte reagieren und das altbewährte Steve -Jobs- Display-Maß von maximal 4 Zoll endgültig über den Haufen werfen.

iPhone 6 mit 5 Zoll Display?

Laut dem stets gut informierten Wall Street Journal hat Apple bei den Zulieferern größerer Bildschirme für iPad- und auch iPhone Prototypen fertigen lassen. Die Displays für das Apple Smartphone übersteigen von den Maßen her wohl deutlich die aktuellen vier Zoll. Zudem wurden Entwürfe für ein 13 Zoll iPad Display in Auftrag gegeben. Beim Apple Tablet entspricht das somit einem Zuwachs von mehr als drei Zoll. Ob die getesteten Geräte aber jemals auch als finales Produkt-Update das Licht der Welt erblicken werden, bleibt abzuwarten. Anscheinend besteht aber innigst Interesse daran, größere Geräte zu testen. Vor allem bei der iPhone Bildschirmdiagonale fielen die letzten Produktupdates recht bescheiden aus. Das lag unter anderem daran, dass der Apple Gründer Steve Jobs sehr darauf bedacht war, dass das iPhone bequem mit einer Hand (Daumen) bedient werden können. Ab einer Display-Größe von vier Zoll wird das allerdings, je nach Größe der Hand, schwierig. Dennoch scheint Apple sich von den alten „Gewohnheiten“ weiter lösen zu wollen und den Verbraucher-Wünschen nun mehr zu lauschen. Samsung ist beispielsweise sehr erfolgreich mit einer recht breitgefächerten Produktpalette allein im Smartphone-Sektor. Hier wird man nahezu in jedem gängigen Größen-Bereich fündig. Das findet wohl weiterhin großen Anklang bei den Verbrauchern.

Laut aktuellen Zahlen, die unter anderem einem Artikel der Welt entnommen werden können, hat Apple mit Einbußen im Hinblick auf den Tabletmarktanteil zu kämpfen. Das iPad ist nach wie vor Spitzenreiter. Die Konkurrenz holt aber auch hier stets auf. Apple könnte sich somit der Konkurrenz anpassen und alsbald unterschiedliche Bildschirmgrößen bei ein und der selben Geräte-Generation etablieren. Somit könnte es auch aus Cupertino bald beispielsweise einen Mix aus Smartphone und Tablet geben. Derartige Hybride werden in der Blogsphäre bereits Phablets genannt.

 

via WSJ

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar.

Apple testet 13 Zoll iPads und iPhones mit größeren Bildschirmen
4.41 (88.18%) 22 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


7 Kommentare

  1. BITTE NICHT! Das iPhone 5 ist mir schon zu groß! Und das iPad genau richtig!

  2. Das ist kein IPad mit 13 Zoll
    Das wird ein Mack Book Air mit abnehmbarem Display ;-))

  3. Jawol kaufe mir sofort ein iPhone 6 mit 5 zoll Display ;)

  4. Leute weg von den alten Zöpfen…..jeder will inovation

  5. @Hartmut, grössere Displays sind keine Innovation

    Im übrigen wird es sicherlich ZUSÄTZLICHE Bildschirmgrösswn geben. Keiner wird gezwungen 5 Zoll Monster zu kaufen..

  6. zusätzliche grössen wären durchaus schön

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*