Home » Apple » Die Apple Aktie steigt und fällt

Die Apple Aktie steigt und fällt

Der Trend der Apple Aktie dürfte vor allem Börsianern sehr am Herzen liegen. Nachdem Tim Cook am Dienstag Abend die Zahlen des dritten Quartals bekannt gab, schienen die Anleger recht positiv gestimmt, da die Prognosen von Experten übertroffen wurden. Gestern nahm die Apple Aktie also um mehr als 5 Prozentpunkte zu. Erneut meldeten sich Experten zu Wort und korrigierten ihre Kursziele. Kurz nach Eröffnung der Börse am heutigen Donnerstag, werden wir jedoch wieder mit roten Zahlen konfrontiert. Die Apple Aktie ist  gefallen.

Apple Aktie gleicht einem Gummiband

Das Auf und Ab der Apple Aktie ist schon ein Phänomen für sich. In einem gesonderten Beitrag bei den Kollegen der deutschen Gründerszene habe ich mich einmal intensiv mit der Analyse der Apple Aktientalfahrt befasst.
Massive Hedgefonds-Verkäufe galten wohl als herausstechende Ursache für den rapiden Absturz der Aktie. Nun scheinen diese aber langsam der Vergangenheit anzugehören. Das Apple Papier soll Analysten-Einschätzungn zufolge wieder steigen. Allerdings ist das Kursziel abhängig von dem, was Apple im Herbst vorstellen wird. Neue Produkte könnten der Aktie frischen Auftrieb verleihen.

Bill Shope, Analyst bei Goldmann Sachs, spricht gegenüber seinen Klienten eine klare Kaufempfehlung aus. Der Aktienkurs vom iPhone Fertiger werde allerdings vor September nicht wesentlich empor schießen. Das Kursziel wurde nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen von Shope um 15 US Dollar insgesamt auf 530 US Dollar angehoben.

Hans Bernecker ist der Autor des Börsenbriefs. Dieser sieht die ganze Sache nicht ganz so optimistisch. Apple könne laut dem Börsenexperten nicht mehr mit sonderlich großen Überraschungen im Hinblick auf die Geschäfte überzeugen. „Jedem rasanten Aufstieg zum jeweiligen Weltmeister folgt eine Ernüchterungswelle in der Einschätzung und Marktmöglichkeit.“, so Bernecker weiter.

Ob die Apple Aktie jemals wieder annähernd die Rekordmarke von bis zu 540 Euro erreichen wird ist fraglich. Mit neuen Produkten, die Konkurrenz-Geräte alt aussehen lassen, könnte Apple allerdings das aktuell Unmögliche schaffen. Über die entsprechenden Mittel verfügt das Unternehmen aus Cupertino schließlich. Vor allem die gigantischen Barreserven dürften so manches Hintertürchen stets offen halten.

via

Die Apple Aktie steigt und fällt
3.86 (77.14%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


6 Kommentare

  1. Die Headline sagt alles! Aktueller Kurs 440,15. Analysten, Banker und vermeintliche Börsenexperten bestimmen immer mehr den Aktienkurs einer Firma. Diese Zahl sagt aber oft nicht viel über die reale wirtschaftliche Situation und Innovationskraft einer Firma. Die Psychologie spielt immer mehr ein zu große Rolle. Einer sagt, das wird nichts, andere glauben dieser Aussage und schon werden weitreichende Entscheidungen getroffen. Aktien werden gekauft oder verkauft. Aber es geht ja nicht nur Apple so, alle Aktiengesellschaften sind von diesen Herrschaften betroffen. Noch einen Satz zu den Börsenexperten. Ein Freund, der mit dem iphone 4s, ist zu zwei angesehenen Banken gegangen, hat jeder Bank 100.000 auf den Tisch gelegt und gesagt, wir machen einen Test. Er selbst hatte die gleiche Summe. Wer nun den größten Gewinn mit Aktien erwirtschaftet, der bekommt einen noch grösseren Betrag als Anlage. Wer hatte den größten Gewinn? Er selbst! Soviel zu den Experten.

  2. Es ist alles nur noch Meinungsmache und spiegelt nicht mehr die Realität wieder. Aber sie haben Erfolg damit. Brech würg

  3. Börse und Gewinnmaximierung ist das was uns auf kurz oder lang umbringen wird!!

  4. Ich versteh eh nicht wie das alles funktioniert, Börse wird immer komplizierter.

  5. @Michael Kammler: mich würde langsam echt mal interessieren, aus welchem Bundesland Sie stammen bzw. wo Sie Deutsch gelernt haben.. Nicht böse gemeint, aber der Satzbau ist so typisch, dass ich nichtmal auf den Autor gucken muss, um zu wissen, dass Sie das sind (z.B. letzter Absatz mit dem „stets“ – ich würde das viel weiter vorne in den Satz packen, und solche Fälle gibts in fast jedem Artikel ;)) danke ;)

  6. Die Aufdeckung des Goldminenaktien – Skandals „De Beira“ ist auch ein Sieg der Blogger: Finanzexperte Dr. Mauthner hat die Sache in seinem Blog ins Rollen gebracht, und ein deutscher Hobby-Börsianer mit Sherlock-Holmes-Sonderbegabung, der Mauthner zufällig privat kannte, postete die Story in Top – Foren wie „Wallstreet Online“ (WO)

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*