Home » Mac » Neuer Mac mini 2013 mit Haswell Prozessor in den Startlöchern?

Neuer Mac mini 2013 mit Haswell Prozessor in den Startlöchern?

Wenn Apple an den Lieferzeiten einzelner Produkte schraubt, deutete das meist auf Lieferengpässe und somit auf schwindende Lagerbestände hin. Aktuell ist der Mac mini betroffen. Während bis vor kurzem noch die Lieferzeit innerhalb 24 Stunden angegeben wurde, ist der Mac mini nun in fünf bis sieben Tagen versandfertig. Die Änderung der Lieferzeiten könnten einen Hinweis auf ein bevorstehendes Produktupdate darstellen.

Mac Mini 2013

Das letzte Update hat der Mac mini im Oktober 2012 erhalten. Nun scheint Apple bald ein weiteres Update, vermutlich mit dem neuen Haswell Prozessor von Intel und einem schnelleren Grafikchip, zu veröffentlichen. Bei allen drei Mac Mini 2012 Modellen hat Apple die Lieferzeit hochgeschraubt. Wann der neue Mac Mini 2013 aber final den Apple Online Store erreicht, ist noch nicht bekannt. Denkbar wäre allerdings, dass Apple dieses Update ohne großartige Vorabankündigung einfach im Store integriert.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar.

Neuer Mac mini 2013 mit Haswell Prozessor in den Startlöchern?
4.17 (83.33%) 6 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


11 Kommentare

  1. Warum ein Haswell im Mini ????

  2. Was spricht gegen einen Haswell-Chipsatz im Mini? Ausserdem fehlt ein Quadcore-Prozessor. Apple biete einfach zu wenig Alternativen, wenn es kein iMac mit eingebauten Bildschirm sein soll (z.B. größerer Bildschirm, matter Bildschirm oder auch einfach einer mit einem größeren Farbraum zur Bildbearbeitung).
    Die Alternative ist dann doch Preislich etwas happig angesetzt, und wer geht schon freiwillig zu WIndows?

  3. Warum das keinen Sinn macht, weil der Haswell „normal“ standardmässig eine HD4600 GPU hat und diese dann wohl vollkommen die eigene Grafik des Mini ersetzt und damit leistungsschwächer wird. Auch wenn der dazugehörende level3 Cache etwas 3D performance bringt reicht er lange noch nicht an eine eigene GPU heran. Es sei denn sie setzen den Haswell mit GT3 ein, was wiederum sehr viel mehr Kosten würde.
    Wenn ich jedoch existierende Monitore habe gebe ich Dir als Alternative durchaus recht mit dem Mini.

  4. Mac mini Intel (7. Generation)

    In der im Oktober 2012 vorgestellten Generation wurden mit Intels Core-i5- (2,5 GHz Dual-Core) oder i7-Prozessoren (2,3 oder 2,6 GHz Quad-Core) schnellere Prozessoren verbaut, erstmals auch Vierkern-CPUs. Der Grafikchip ist nun bei allen Modellen der integrierte Intel HD Graphics 4000, ein dedizierter Grafikchip lässt sich nicht mehr auswählen. Die vier USB-Anschlüsse unterstützen nun das schnellere USB 3.0. Alle Modellvarianten haben mindestens 4 GB mit 1600 Mhz getakteten DDR3-RAM. Die Festplattenkapazität erhöhte sich auf maximal 1 TB.

    Was schon vor einem Jahr als Gerücht bekannt war, hat Intel auf dem Intel Developer Forum (IDF) in Peking nun bestätigt: Manche Versionen der kommenden Haswell-CPUs werden einen in dem Package des Prozessors integrierten Grafikspeicher besitzen. Intel bezeichnet das in seinen Präsentationen als „EDRAM“, was in der Regel für „Embedded-DRAM“ steht – und damit ist auf dem Die integrierter Speicher gemeint. Hiermit sollte, allen Unkenrufen zum Trotze die Haswell GPU schneller sein als der in der 7. Generation verbaute GPU.

  5. Zitat Martina :

    Warum das keinen Sinn macht, weil der Haswell „normal“ standardmässig eine HD4600 GPU hat und diese dann wohl vollkommen die eigene Grafik des Mini ersetzt und damit leistungsschwächer wird. Auch wenn der dazugehörende level3 Cache etwas 3D performance bringt reicht er lange noch nicht an eine eigene GPU heran. Es sei denn sie setzen den Haswell mit GT3 ein, was wiederum sehr viel mehr Kosten würde.
    Wenn ich jedoch existierende Monitore habe gebe ich Dir als Alternative durchaus recht mit dem Mini.

    Ich kann mir aber schon Vorstellen das der GT3 verbaut wird, weil wie ich finde es sonnst keinen Sinn machen würde da Apple immer erpicht ist das alles reibungslos läuft. Wie würde es den aussehen wen Hd-Filme auf einmal anfangen zu ruckeln oder eine Videobearbeitung nicht möglich ist.

  6. wenn das nicht geht, ist es kein mini ?
    also im Ernst eine Videobearbeitung auf dem Mini nur anzudenken ist genauso, wenn ich versuchen würde mit dem Toaster Wurst zu schneiden. Das ist nicht so richtig dafür gedacht. Aber ja du hast recht es muss minimal ein GT3 sein, weil beste Wahl… auch ohne wurst zu schneiden mit dem ding ;))

  7. wenn das nicht geht, ist es kein mini ?

    Martina, habe ich das so geschrieben? Nein!

    Und mit Video Bearbeitung meine ich bestimmt nicht so etwas wie alla Adobe-Premiere.

  8. Zitat Martina :

    Warum das keinen Sinn macht, weil der Haswell „normal“ standardmässig eine HD4600 GPU hat und diese dann wohl vollkommen die eigene Grafik des Mini ersetzt und damit leistungsschwächer wird.

    Seit wann hat der Mini eine ‚eigene Grafik‘?

  9. Zitat Martina :

    wenn das nicht geht, ist es kein mini ?
    also im Ernst eine Videobearbeitung auf dem Mini nur anzudenken ist genauso, wenn ich versuchen würde mit dem Toaster Wurst zu schneiden. Das ist nicht so richtig dafür gedacht. Aber ja du hast recht es muss minimal ein GT3 sein, weil beste Wahl… auch ohne wurst zu schneiden mit dem ding ;))

    Ich mache mit meinem Mac Mini 5.1 seit gut zwei Jahren alles Mögliche in Sachen Videobearbeitung. Daher widerspreche ich hier mal, natürlich eignet sich ein Mac Mini dazu.

  10. Der i5 Mini wird eine Intel HD 4600 haben, der i7 Mini eine HD 5000. Beide Chips sind nicht sehr berauschend und gerade im Fall des i7 macht es eigentlich Sinn ihm eine Nvidia GT7XXm zur Seite zu stellen. Das wird aber zu 99€ nicht passieren.
    Mich wundert das aber immer wieder das Apple sich das Geld entgehen lässt, denn es gibt sicher eine Menge Leute die einen solchen Mini kaufen würden.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*