Home » Tipps & Tricks » Parallels Desktop 8: Windows Programme bequem auf dem Mac nutzen und verwalten

Parallels Desktop 8: Windows Programme bequem auf dem Mac nutzen und verwalten

Wer noch auf der Suche nach einem passenden Programm ist, welches es ermöglicht Windows Programme auf dem Mac zu öffnen und auch zu verwalten, der wird bei dem meist getesteten und auch preisgekrönten Parallels Desktop Tool fündig. Das neue Parallels Desktop 8 für den Mac führt Windows Programme und auch Mac Apps nebeneinander aus.

Windows Programme auf dem Mac verwalten

Werden moderne Macs beispielsweise in Unternehmen verwendet, bietet es sich an parallel zu den OS X Programmen auch weiterhin Windows Programme zu benutzen und diese auch verwalten zu können. Dem einen oder anderen Nutzer dürfte diese Symbiose aus beiden Systemen aber auch privat recht gelegen kommen, während der eingefleischte Mac User gut und gerne auf Windoof verzichten möchte. Für die ersten beiden Gruppierungen möchten wir nun die intelligente Parallels Software einmal näher vorstellen. Manch einer ist sogar schon mit diesem Programm vertraut und nutzt es schon eine ganze Weile. Im Kern realisiert Parallels Desktop 8 eine nahtlose simultane Ausführung von Mac- und Windows Anwendungen auf einem Mac, ohne dass ein Systemneustart erforderlich ist. Unterstützt wird auch das aktuelle OS X Mountain Lion. Windows Parallels Desktop 8 ist seit dem 4. September 2012 auf der Parallels Website verfügbar.

Vorteile von Parallels Desktop 8

Der Zusammenschluss der weltweit erfolgreichsten Betriebssysteme eröffnet für den Anwender eine völlig neue Welt. Als Benutzer kann man selbst wählen, wie Windows und Mac OS X zusammen kooperieren sollen. Wie man Parallels Desktop 8 auf dem Mac installiert und welche neuen Möglichkeiten sich dadurch ergeben, wird auf der Informationsseite entsprechend verständlich aufgeschlüsselt. Der Benutzer bestimmt somit in welchem Grad die Windows Spuren auf dem Mac sichtbar sein sollen. Dabei kann der volle Windows-Desktop angezeigt, aber auch Windows komplett ausgeschaltet werden.  Unterstützt werden auch anspruchsvollere Anwendungen beispielsweise aus dem Grafikbereich. Diese können ohne störende Verzögerungen und Ruckler auf dem Mac bearbeitet werden, als ob diese speziell für Mac OS X angepasst wären. Es besteht aber auch die Möglichkeit neue OS X Mountain Lion Features, wie etwa die Diktierfunktion bei Windows Anwendungen benutzen zu können.  Das gleiche trifft auch für die Anpassung von Windows Programmen an das glasklare Retina Display moderner Macs zu. Windows-„Metro-Stil“-Anwendungen können ganz einfach in Launchpad genutzt werden und vieles mehr.

Das sagt Birger Steen, CEO von Parallels

Die Benutzer müssen sich nicht endgültig zwischen Mac und PC entscheiden. Macs, auf denen
Parallels Desktop 8 ausgeführt wird, ermöglichen das gleichzeitige Verwenden von Anwendungen,
die ihren Anforderungen gerecht werden, ob es sich nun um eine Anwendung für OS X, Windows,
Google Chrome OS, Fedora, Ubuntu oder sogar Android handelt

 

Features von Parallels Desktop 8 im Überblick

-> Sprechen, nicht tippen: Unterstützt das neue Diktier-Tool von Mountain Lion sowohl in
Windows- als auch Mac-Umgebungen
-> In Internet Explorer öffnen
-> Mehrsprachige Tastatur: Die auf dem Mac vorgenommenen Änderungen der
Tastatursprache werden automatisch synchronisiert, um das Wechseln zwischen Sprachen
zu vereinfachen
-> Parallels-Assistent: Laden Windows oder andere Betriebssysteme (OS) wie Chrome,
Fedora und Android auf den Mac herunter und installiere diese automatisch.
-> Bluetooth-Freigabe: Mehrere Windows- und Mac-Geräte können jetzt gemeinsam
Bluetooth-Verbindungen verwenden
-> Windows-Anwendungen im Launchpad von OS X: Füge Windows-Anwendungen zum
Launchpad von Mountain Lion oder Lion hinzu, um die am häufigsten
verwendeten Mac- und Windows-Anwendungen schnell zu starten
-> Konsolidierte Benachrichtigungen: Die Integration von Windows-Benachrichtigungen und
Warnungen im Mac OS X-Benachrichtigungscenter macht es ganz einfach, hinsichtlich der
Vorgänge auf virtuellen Windows-Computern auf dem Laufenden zu bleiben
-> Ressourcenüberwachung: Festplattenspeicherplatz und Arbeitsspeicherbelegung virtueller
Computer werden angezeigt, um eine einfache Anpassung und Verwaltung zu ermöglichen
-> Mountain Lion-Gesten für Windows-Anwendungen: Nahtlose Integration von
Mountain Lion-Gesten mit Windows-Anwendungen, zum Zoomen auf- und Zuziehen,
Mission Control aufrufen, Bewegen mit drei Fingern, durch Streichen zwischen
Vollbildanwendungen wechseln, mit zwei Fingern scrollen, Launchpad öffnen und Drehen
Atemberaubende Grafik
-> Glasklare Retina-Display-Auflösung: Atemberaubend klare RetinaDisplay-Auflösung in Windows und Windows-Anwendungen, um Text klarer zu sehen und Fotos, Bilder und Animationen in lebendigen Farben darzustellen
-> Problemlose Präsentationen: Mit dem neuen Präsentationsassistenten können
unterbrechungsfreie Präsentationen erstellt werden, indem Bildschirmschoner unter Mac und
Windows deaktiviert werden, die Vollbildanzeige optimiert und die Auflösung automatisch
angepasst wird
-> Verbesserte Grafik: Selbst bei grafisch intensiven Anwendungen keine Verzögerungen dank starker Leistung
-> Verbesserte Transfergeschwindigkeit: Unterstützung von USB 3.0 gewährleistet optimale
Bandbreite und Transfergeschwindigkeit beim Verschieben von Daten auf und von virtuellen
Computern und Geräten

Preis und verfgbarkeit

Parallels Desktop 8 für Mac kostet 79,99 Euro und kann direkt über die Anbieter Website bezogen werden. Für einen Aufpreis von gerade einmal 20 Euro kann noch eine weitere Lizenz erworben werden. Näheres findet ihr auf der Parallels Website. Wir wünschen viel Spaß mit Parallels Desktop 8 für den Mac.

Parallels Desktop 8: Windows Programme bequem auf dem Mac nutzen und verwalten
3.89 (77.89%) 19 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


4 Kommentare

  1. Sollte nicht bald Parallels 9 erscheinen?

  2. Ich finde, dass Parallels totaler Müll ist. Man könnte sich die Programme oder Spiele auch via Wineskin porten oder eine BootCamp-Partition erstellen und so eine menge Geld sparen. Ansonsten gibt es noch Virtual Box (kostenlos) und das funkioniert genau so gut wie Parallels.

  3. Danke für den TippJussi

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*