Home » iOS » iOS 7 blockiert nicht zertifizierte Lightning-Kabel [Update]

iOS 7 blockiert nicht zertifizierte Lightning-Kabel [Update]

Apple ist bekannt dafür, sich das Zubehör zu den iOS-Geräten gut bezahlen zu lassen. Allein das Kabel zum Aufladen über den Lightning-Port kostet 19,- €. Viele Kunden umgehen dies, indem sie billigere Kabel von Drittanbietern kaufen. Unter iOS 7 ist dies nicht mehr möglich. Das System blockt jedes Kabel, das sich nicht als Originalzubehör authentifizieren kann.

iOS 7 Lightning

Workaround bereits entdeckt

Das aktuelle iOS lässt lediglich Kabel von Apple oder Lizenznehmern zu, in allen anderen Fällen bekommt der User eine entsprechende Warnung angezeigt und das Gerät lädt nicht. Der Grund dahinter ist schnell ersichtlich. Es gehört zu Apples Geschäftsstrategie, den Usern möglichst wenig Alternativen auf dem Zubehörmarkt zu geben. Allein der Lightning-Standard erlaubt nur Zubehör, dass vom iPhone-Hersteller durchgewunken wurde.  Damit sorgt das Unternehmen nicht nur softwareseitig für ein geschlossenes System, sondern auch hardwareseitig.

Allerdings wurde auch schon ein Workaround entdeckt. Mit folgenden Schritten überredet ihr euer iPhone oder iPad, doch ein nicht lizensiertes Kabel zu akzeptieren:

  • Kabel einstecken
  • Alle Warnungen per Klick entfernen
  • Gerät entsperren
  • Es erscheinen weitere Warnungen. Diese ebenfalls entfernen.
  • Kabel bei eingeschaltetem Bildschirm entfernen und wieder einstecken
  • Warnungen erneut entfernen
  • Euer Gerät sollte nun laden

Zugegeben, das ist etwas umständlich. Solange es keinen hardwareseitigen Workaround  von den Herstellern der Kabel gibt, wird Apple mit der Methode also wahrscheinlich erfolgreich sein.

Update: Nach den Erfahrungsberichten auf verschiedenen amerikanischen Blogs scheinen nicht alle Kabel von Drittanbietern blockiert. Scheinbar funktionieren manche Kabel, andere wiederum nicht. Ob der Grund hierfür technischer Natur ist oder Apple bewusst gewisse Hersteller aussperrt ist nicht bekannt.

(via Mobile Burn)

iOS 7 blockiert nicht zertifizierte Lightning-Kabel [Update]
3.95 (79.09%) 22 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


33 Kommentare

  1. Frechheit ist das

  2. mal ne frage, habt ihr im app store auch die ganze update history drinnen? was soll das?

  3. Ist m.E. die einzig logische Entscheidung nach den Vorfällen mit Kopien. Es ist hoch anzurechnen, dass sie sogar ein Austauschprogramm angeboten haben. Ich find’s gut! So kann man verhindern, dass falsche Kabel das Gerät schädigen und den Benutzer gefährden.

  4. Ich finde diese Blockierung sehr gut es ist doch zum eigenen Schutz so macht ihren nicht mit anderen Ladekabel euren Akku kaputt und umgeht einer Brandgefahr das Ladekabel

  5. Ja Markus das ist völlig normal seit IOS7. War heute im App Store und habe mal nachgefragt was das ist. Ich habe es für einen Fehler im System gehalten. Ich finde es auch Mist. Aber es ist ab sofort normal.

  6. Also ich besitze ein iPhone 4S und ein iPad 3 und habe keine originalen Ladekabel

    Auf beiden Geräten habe ich Ios7
    Und es kommt keinerlei Fehlermeldungen oder sonstiges!

    Meines Wissens nach funktioniert das nur nicht bei dem iPhone 5 C und dem von S nicht???????????

  7. Hier geht es sicher nicht um Geldgeilheit seitens Apples…
    Dieser Beitrag ist unvollständig. Ein Grund wieso Apple das macht haben wir schon mitbekommen. Erinnert ihr euch an den Tod einer asiatischen Frau die durch einen Stromschlag gestorben war wegen einem Billig-Ladekabel? Sowas sollte verhindert werden, diese Funktion könnte Lebenswichtig sein. Sie dient nicht nur zum Schutz des iPhones sondern auch der User. Das ist keine Frechheit, wer schon viel Geld für sein iPhone ausgibt soll nicht wegen nem Ladekabel weinen. Möglicherweise ist es nicht toll von Apple allen aufzuzwingen original bzw lizensiertes Zubehör zu kaufen. Aber wenigstens sind diese sicher.

    @Markus iOS7 Updatet Apps wenn man will von selber, damit man nachschauen kann was alles neu ist an der upgedateten App existiert diese History. Finde ich sehr praktisch.

  8. Das mit dem Kabel stimmt in jedem Fall. Das Problem bei mir ist nur, dass iOS 7 auch das Originalkabel anmeckert. Der Tausch mit dem Kabel von iPad brachte nichts. Auch das wird angemosert. Was nu???

  9. Kann diesen Bericht nicht bestätigen, habe ein solches Kabel, aber mein Handy lädt Einwand frei ✌️

  10. ok danke sascha für die bad news. gefällt mir nicht!!!

  11. Ich finde das mit dem Kabel auch total okay, außerdem ist doch bei jedem iPhone ein Kabel dabei und wenn man ein 2. haben will muss man eben bezahlen, ist doch überall so!

  12. @ibro: ja das habe ich vorher auch gekonnt, zum gucken was geändert hat, aber ich brauche das nach dem update nicht nochmals zu lesen resp. kann das auch im nachhinein im store nachgucken

  13. @Niklas S: liegt daran das du einen alten Connector hast ;) Das mit der Sperre ab iOS 7 bezieht sich auf Lighting!

  14. Das ist wie mit den Autos…..kauft ihr da billige Reifen aus China die nicht Zertifiziert sind? Nein, und warum? Der Sicherheit wegen.
    Wer ein Haus baut setzt auch nicht auf Minderwertige Kabel um ein paar Euro zu sparen.
    Es gibt so unendlich viele Beispiele wo Menschen, der Sicherheit wegen, Hunderte Euro mehr ausgeben. Aber wenn es darum geht Zehn Euro oder Fünfzehn mehr ausgeben zu müssen für ein Ladekabel. Da springen die Leute plötzlich im Dreieck.
    Aber wehe man bekommt dann doch einen Schlag, oder das iPhone geht kaputt. Dann war es wieder Apple schuld, weil sie solche Billig Teile zulassen.

    Manchmal lache ich mich über die Mentalität der Leute schlapp. Obwohl man eigentlich nur mit dem Kopf schütteln kann.

  15. Zitat markus :

    @ibro: ja das habe ich vorher auch gekonnt, zum gucken was geändert hat, aber ich brauche das nach dem update nicht nochmals zu lesen resp. kann das auch im nachhinein im store nachgucken

    Und was genau stört dich daran das es dort noch steht? Es rutscht ja immer weiter nach unten, je mehr Apps Updates bekommen und verschwindet aus deinem Blickfeld.

  16. Das heißt nicht:“Apple ist bekannt dafür, sich das Zubehör zu den iOS-Geräten etwas kosten zu lassen.“ sondern:“ Apple ist bekannt dafür, sich das Zubehör zu den iOS-Geräten etwas BEZAHLEN zu lassen. „

  17. Die Sicherheit für den Menschen und die Gerätesicherheit sollte an erster Stelle stehen. Natürlich will Apple auch Geld an ihrem angebotenen Zubehör verdienen. Wer sich an den Preisen für ihr Zubehör stört, der sollte einen anderen Hersteller wählen, und das meine ich nicht mit einem überheblichen Unterton.

  18. Ein weiterer Grund das ich zu Apfelpage umgestiegen bin als auf apfelnews zu bleiben weil das nicht stimmt. Ich habe 3Kabel von verschiedenen anbietern ALLE funktionieren. Nur das Apple drauf hinweist das das Kabel nicht Qualifiziert dafür ist und zu Problemen kommen kann. Genauso ist es bescheuert von apfelnews das Sie ein Lightning Port aufzählen als Ladekabel. Das lightning Lade kabel was 1m lang ist kostet 19€. Ich bin mir bei denn ganzen Sachen die ich aufzähle nicht nur sicher sondern es ist einfach so…
    Schließlich Arbeite ich in einem Apple Premium Reseller Store..

    Außerdem fühle ich mich bei diesen Beitrag nicht bei apfelnews sondern eher bei Androidnews..

  19. Das Kabel kostet übrigens nur 19€ und nicht 29€!

  20. Viel Spaß bei Apfelpage. Da steht übrigens NICHT, dass Kabel von anderen Anbietern generell nicht funktionieren. Schließlich gibt es auch lizensierte Kabel.

    Im Übrigen: Lernt man bei Apple Premium Resellern nicht schreiben?

  21. Bei meinem Billig-Kabel kommt zwar auch die Fehlermeldung. Lädt aber trotzdem.

  22. Zitat Potter :

    Bei meinem Billig-Kabel kommt zwar auch die Fehlermeldung. Lädt aber trotzdem.

    Dann nutz es weiter – aber heul nicht, wenn irgendwann mal der Akku platt ist.

    Ich versteh die Leute auch nicht oder ich bin zu alt dafür: da kaufen Sie sich ein IPhone für 700 – 900 Euro (außer es wird natürlich billig subventioniert, da merken sie den Aufpreis im Tarif nicht so) und dann sparen sie am Kabel. Unglaublich.

  23. @KingKong:

    Ich kann lesen ;) ich habe keinen anderen „Connector“ wie du es so schön gesagt hast

  24. Ich kenne keine Firma die in Sachen Ladekabel so agiert wie Apple. Die Sicherheit ist vorgeschoben (….oder habe ich die vielen Toten bei der Konkurrenz verpasst).
    Würde Apple den offenen Markt (Drittanbieter) akzeptieren, hätten der ganzen Schrott aus Asien keine Chance. In meinen Augen Geldschneiderei.

  25. Alles nur Mafia !

  26. .. um das mal klar zu sagen .. schon in so einem kleinen ding wie ein Kabel gibt es echte Innovation bei Apple.
    Es fing mit einem MagneticAufladekabel an beim MacBooks..und nun ein kabel das egal wie herum es zu stecken ist es funktioniert … da kanst du gerne von mafia, bla bla bla sprechen .. das hat keiner und kopiert bqld jeder … weil es einfach genial ist .. das ein kabel einen akku zerstöhrt ist aber genauso Nonsens… apple versucht einfach seine innovation zu schützen und das ist vollkommen legitim!… den geiz ist nicht geil sondern scheisse dumm, sich ein 700 Euro Handy kaufen aber dann nur 6 Euro kabel ?? .. ha ha ha ha .. crazy ;)

  27. P.S.: Warum das Kabel nichts zerstöhrt= Den Elektronen zum laden deines Akkus ist es um ehrlich zu sagen scheiß egal wie sie in dein Apple Akku kommen, … doch es gibt viele Elektronen die das wollen … dafür stehen die menschen sogar schlange .. das gibts bei KEINEM anderen Produkt auf der GESAMTEN Welt ;)… nur mal so nebenbei bemerkt ;)

  28. Eine absolute Frechheit von Apple. Alle die dieses Vorgehen von Apple für gut befinden möchte ich erleben, wenn die autohersteller nur noch lizenzierte Reifen und Felgen vom Hersteller zulassen würden. Lizenziertes Benzin, Motoröl etc. wäre auch noch eine gute Einnahmequelle….

  29. Zitat Rudls :

    Eine absolute Frechheit von Apple. Alle die dieses Vorgehen von Apple für gut befinden möchte ich erleben, wenn die autohersteller nur noch lizenzierte Reifen und Felgen vom Hersteller zulassen würden. Lizenziertes Benzin, Motoröl etc. wäre auch noch eine gute Einnahmequelle….

    Hallo?? Es gibt wohl noch einen Unterschied zwischen Verbrauchsmaterial und Gebrauchsmaterial. Ein Kabel „verbraucht“ sich nicht, wie dies bei Benzin, Öl und auch Reifen ist. Bei Felgen sehe ich es schon fast wieder anders, da schlechte Felgen durchaus dem Fahrwerk schaden können. Aber geh mal mit nem BMW oder Mercedes in eine Feld-und-Wiesen-Werkstatt weil die billiger ist und hab danach ein Gewährleistungsproblem mit BMW, dann sagen dir die glatt weg: sie waren nicht in einer Vertragswerkstatt – Pech gehabt. So geschehen sogar bei einem VW — ein bekanntes Teileproblem, aber die Inspektionen waren nicht komplett in Vertragswerkstatt gemacht.

    Und auch wenn ein Kabel, wie Martina anmerkt nicht wirklich etwas zerstören kann, die negative Publicity die kürzlich entstanden ist, weil jemand angeblich einen Stromschlag mit Herzstillstand bekam, weil er ein Billig-Ladegerät mit Billigkabel ans Iphone angeschlossen hat, ging erstmal hater-technisch durch die Medien.
    Willst jemand sparen schon bei solchen Kleinigkeiten, sollte er sich überlegen, ob Apple der richtige Lieferant für seine Ansprüche ist.

  30. Absoluter Bulls**t, das Kabel hat absolut nichts mit Sicherheit zu tun. Bei 5V und 2.4A kann sich niemand schädigen. Der Stromschlag kommt eher von einem Netzteil das nicht korrekt galvanisch getrennt oder eben nicht sicher gebaut ist.
    Ich bin auch der Meinung wenn jemand Apple Ware kauft muss auch bei den Kabel nicht sparen wollen, aber wenn du im Auto, am Notebook, am PC, im Geschäft, Reisetasche und wo weiss ich noch 80E für Kabel ausgeben musst..

  31. Und was sagt ihr dazu?
    Total ärgerlich. Seit Update auf 7.1 geht bei meinem iPhone5s das original Apple Ladekabel nicht mehr, aber das von Belkin schon!!? Ist das auch gut für den Akku und innovativ? Das nächste Smartphones wird vss. ein Samsung sein. Erfahrungen oder Lösungsvorschläge?

  32. Ich beschäftige mich seit zwei Wochen mit Apps für das anonyme surfen im Netz. Es gibt viele Vorteile für das benutzen diverser Apps. Doch leider ist das Setup der Programme oftmals heikel. Diverse Viren tauchen vielfach wieder auf. Seit Montag benutze ich nur noch eine Website mit dem Namen Proxybuster. Einfach die URL in das freie Feld eingeben und ihr surft ohne lästiger Installation ohne Spuren : http://bit.ly/1eq9IiT

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*