Home » iPhone & iPod » Der Fingerabdruckscanner vom iPhone 5s kostet Apple 7 US Dollar [iPhone 5s Herstellungskosten Überblick]

Der Fingerabdruckscanner vom iPhone 5s kostet Apple 7 US Dollar [iPhone 5s Herstellungskosten Überblick]

Nachdem das Team von iFixit den Teardown vom iPhone 5s und iPhone 5c erfolgreich durchgeführt hat, machten sich nun die Analysten von IHS Global Insight frisch ans Werk um die Herstellungskosten der neuen Apple iPhones zu ermitteln. Während Apple knapp 200 US Dollar im Schnitt für das iPhone 5s in der Herstellung zahlen muss, schlägt das iPhone 5c mit 180 US Dollar zu Buche.

iPhone 5s Kosten

Es ist gar nicht so einfach die Herstellungskosten für das Apple iPhone zu berechnen. Schließlich bestehen die Top Smartphones aus dem Hause Apple aus vielen Einzelteilen. Zudem ist nicht bei jeder Komponente der Preis frei einsehbar. Spezialanfertigungen für die iPhones müssen daher unter Umständen von Experten geschätzt werden. Zudem nimmt Apple auch Margen in Millionen-Höhe ab, was sich ebenfalls deutlich auf den Endpreis auswirken dürfte. Die Analysten kommen jedenfalls zu folgendem Ergebnis:

Herstellungskosten für das iPhone 5s 16GB

-> 8 US Dollar Produktionskosten
-> 14 US Dollar Display
-> 7 US Dollar Fingerabdruckscanner
-> 19 US Dollar A7 Prozessor
-> 32 US Dollar für Module wie Bluetooth-Einheit, GSM und W-Lan
-> 120 US Dollar restliche Kosten (Gehäuse, Button, Kamera etc.)

Das Speicherupgrade von 16 GB auf 64 GB kostet Apple 19 US Dollar. Interessant ist im Vergleich zu den Herstellungskosten des iPhone 5s, das was Apple für das iPhone 5c letzten Endes zahlen muss. Den Analystenschätzungen zufolge liegen zwischen den beiden neuen iPhone Modellen gerade einmal 20 US Dollar. So muss Apple pro iPhone 5c in der Herstellung knapp 180 US Dollar zahlen. Das iPhone 5c unterscheidet sich mit Ausnahme des Fingerabdruckscanners, der Kamera, dem Ram und Prozessor im Inneren kaum vom iPhone 5s. Im Vergleich dazu schlug das iPhone 5 kurz nach der Veröffentlichung mit ungefähr 207 US Dollar in der Herstellung zu Buche.

Vergleicht man zunächst die Herstellungskosten der neuen iPhone Modelle mit dem finalen Ladenpreis, dürften die Aufschreie zunächst wieder einmal groß sein. Vor allem Diskussionen um den recht gepfefferten Preis des Apple iPhones beginnen oftmals mit Fragen wie:“ Weißt du eigentlich was das 5er in der Herstellung kostet? Eine Frechheit der hohe Preis…“. Berücksichtigt werden müssen allerdings neben den Herstellungskosten auch noch weitere Kostenfaktoren, wie Ausgaben für Verpackungsmaterial, Logistik, Marketing, Zubehör, Entwicklung bzw. Forschung, Patente und Co, die ebenfalls von Apple getragen werden. Erst wenn diese Kostenpunkte aufgeschlüsselt werden könnten, würde sich ein Vergleich der Apple Kosten mit dem Kaufpreis erst lohnen.

via

IPHONE 5C UND IPHONE 5S MIT VERTRAG

Seit dem 20. September gibt es das neue iPhone 5c und auch das iPhone 5s zu kaufen. Die Geräte können mit Vertragsbindung direkt hier erworben werden:

iPhone 5c: TelekomVodafone und O2

iPhone 5s: TelekomVodafone und O2

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Der Fingerabdruckscanner vom iPhone 5s kostet Apple 7 US Dollar [iPhone 5s Herstellungskosten Überblick]
3.83 (76.67%) 6 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


8 Kommentare

  1. Ich hab mir gestern ein 5S 16GB in Space Grau zulegt. Ohne Vertrag 699€ bei Euronics XXL. :)~~

  2. Denkt ihr auch mal jemand an Verpackung,Versand,Promotion……….
    Im Restaurant zahlt man ja für das Essen auch viel mehr weil man die Bedienung,Strom,… Mitbezahlt.

    Ich denk das das 5S mindestens auf 200-300$. Kommt bis es Apple verlässt.

  3. @Rene bitte den Beitrag lesen.

    MfG Michael

  4. Euronics hat iphones da??? Sofort zum Kauf ohne Reservierung ??

  5. Ja, haben sie!!

  6. Ganz ehrlich — ich hab nach Renes Beitrag und dem Hinweis von Michael auch nochmal genau in den Artikel reingeschaut. Renes Reaktion ist schon fast ein Reflex, weil bei jedem, aber auch wirklich jedem Produkt von Apple diese Frage aufkommt und die Preisdiskussion losgeht.

    Wenn jemand wirklich meint, die Welt ist so einfach: geringer Einsatz und dicke Kohle, dann soll er es doch mal versuchen, selbst zu machen. Die Wirklichkeit wird ihn schnell einholen.

    Und nicht zu vergessen: niemand wird gezwungen ein Apple-Produkt zu kaufen! Wem es zu teuer ist, soll was anderes nehmen.

  7. Yo, das Teil ist billig…….

  8. Zitat Macfee :

    Ganz ehrlich — ich hab nach Renes Beitrag und dem Hinweis von Michael auch nochmal genau in den Artikel reingeschaut. Renes Reaktion ist schon fast ein Reflex, weil bei jedem, aber auch wirklich jedem Produkt von Apple diese Frage aufkommt und die Preisdiskussion losgeht.

    Wenn jemand wirklich meint, die Welt ist so einfach: geringer Einsatz und dicke Kohle, dann soll er es doch mal versuchen, selbst zu machen. Die Wirklichkeit wird ihn schnell einholen.

    Und nicht zu vergessen: niemand wird gezwungen ein Apple-Produkt zu kaufen! Wem es zu teuer ist, soll was anderes nehmen.

    Ja da gebe ich dir Recht!! Ich finde es gut das Apple sich auf solche Dummschwätzer wie du eine/r verlassen kann. Dann kommt wenigsten immer viel Kohle für die Aktionäre rein. Und wie man ja an den neuen Modellen sehen konnte wurde ja auch an den Entwicklungskosten gespart.

    Und der Spruch „Wem es zu teuer ist, soll was anderes nehmen“ dürfte auch an deiner beschränkten Sicht der Tatsachen nicht vorbei gegangen sein das es Smartphones anderer Hersteller gibt die Preislich genauso überflüssig hoch sind.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*