Home » Sonstiges » Apfelnews Wochenrückblick – Die ersten zwei Wochen mit dem iPhone 5s

Apfelnews Wochenrückblick – Die ersten zwei Wochen mit dem iPhone 5s

Nachdem letzte Woche unser Wochenrückblich aus zeitlichen Gründen leider entfiel, möchten wir in dieser Woche versuchen, euch einen Überblick über die letzten 14 Tage zu verschaffen. Es handelt sich dabei um die zwei Wochen unmittelbar nach Apples iPhone-Keynote, das heißt, es geht auch um den Zeitraum nach dem Verkaufsstart der neuen iPhone-Modelle am 20. September. Es dürfte also niemanden überraschen, dass die neuen iPhones erneut das herrschende Thema auf Apfelnews.eu waren. Aber auch über iOS 7, die kommenden iPad-Modelle und Apple generell wurde geredet bzw. geschrieben. Aber wie immer alles der Reihe nach.

iPhone 5s und iPhone 5c

iPhone 5s Kamera

Die beiden neuen iPhone Modelle waren das wichtigste Thema der letzten zwei Wochen. Apple hat mit dem iPhone 5s am 10.09. ein neues Smartphone-Flaggschiff vorgestellt, dass vom Design her zwar nahezu identisch mit dem Vorgänger ist, aber in sich doch eine konsequente Weiterentwicklung mit einigen neuen Features darstellt (Stichwort 64 Bit und Touch ID).

Wie jedes Jahr war auch dieses Mal die Spannung im Vorfeld des Verkaufsstarts groß. Sowohl in den USA als auch in Deutschland reihten sich die Menschen bereits Tage vor dem Verkaufsstart in Schlangen vor den Apple Stores auf. Und auch die Vorbestellungen entsprachen zahlentechnisch den Erwartungen. Mit andere Worten: Es gab eine ganze Menge davon.  Die Zahlen, die Apple vom ersten Verkaufswochenende verkündete, spiegeln die hohe Nachfrage wider. Mit 9 Millionen verkauften Einheiten stellten das iPhone 5s und das iPhone 5c einen neuen Verkaufsrekord auf. Auch wenn im Nachgang dennoch Stimmen laut wurden, die mal wieder den Niedergang Apples prophezeiten. 

Auch die ersten Testberichte fielen unterm Strich positiv aus. Das gilt sowohl für das iPhone 5s als auch das iPhone 5c.  Angetan hatte es vielen Testern vor allem die Kamera des iPhone 5s. Einen Blick auf diese aus fotografischer Sicht offenbart eine gute Smartphone-Kamera, die aber verständlicherweise auch weiterhin nicht mit dedizierten Kameras mithalten kann. Apple verwendete die positiven Pressestimmen dann auch auf der iPhone-Webseite.

Einiges an Aufmerksamkeit erhielt auch der neue A7-Chip von Apple. Als erstes SoC in einem Smartphone verwendet der A7 eine 64-Bit-Architektur. Ausführliche Teardowns des iPhon 5s und Untersuchungen des A7 offenbarten, dass es sich auch bei diesem Chip um ein SoC mit zwei Kernen handelt, die von Samsung hergestellt wird. Scheinbar scheint der Deal, den Apple mit TSMC abschloss, wirklich erst ab 2014 zu gelten. Die Webseite Chipworks hat sich ausführlich mit dem A7 beschäftigt. Eine Lektüre, die sich für wirkliche Technik-Fans auf jeden Fall lohnt.

Apples Konkurrent Samsung sorgte für etwas Aufsehen, als das Unternehmen nur kurz nach der Präsentation ein eigenes goldenes Smartphone ankündigte. Dass das nicht so glücklich aussah, merkte man scheinbar auch bei Samsung. Kurze Zeit später nämlich stellte Samsung im firmeneigenen Blog klar, dass man bereits vor Apple goldene Smartphones verkauft habe. Aber auch dieses Argument kam selbst bei den Samsung-Kunden weniger gut an.

Das iPhone 5S & 5c jetzt bestellen

Telekom
im Complete Comfort Tarifab 17,96 € / Monatzum Angebot
o2
im Blue All-in Tarifab 19,99 € / Monatzum Angebot
Vodafone
im Red Tarifab 48,99 € / Monatzum Angebot

iPad

iPad mini 2 Gold

Die iPads sind die nächste Hardware-Reihe Apples, die mit einer Aktualisierung an der Reihe wäre. Im Laufe des nächsten Monats soll es eine weitere Keynote geben, auf der Apple neue iPads vorstellen wird. In den letzten Tagen tauchten mehrere geleakte Fotos auf. Den Anfang machten Bilder des iPad mini 2 in der Farbe „Space Grey“, die auch schon beim iPhone 5s Verwendung findet. Dies legte die Vermutung nahe, dass es auch beim iPad in Zukunft eine goldene Version geben wird, was dann auch von entsprechenden Fotos untermauert wurde. Auch vom iPad 5 tauchten Fotos in dem neuen Grau auf.

Außerdem wird momentan spekuliert, ob es bereits in diesem Jahr in den iPads die Touch ID verwenden wird. Erste Medienberichte deuten auf jeden Fall darauf hin. Immer noch ungeklärt ist auch noch die Frage nach dem Retinadisplay des iPad mini 2. Kommt es noch in diesem Jahr oder wird es erst nächstes Jahr ein iPad mini mit Retinadisplay geben? Möglicherweise gibt es dieses Jahr auch einfach noch keine Folgeversion des beliebten kleinen iPad. Spekulationen gibt es viele, eine wirkliche Antwort hat aber niemand.

Außerdem tauchten in den letzten Monaten vermehrt Gerüchte auf, die besagen, dass Apple an einem größeren iPad arbeitet. Auch in der jüngeren Vergangenheit gibt es eine derartige Vermutung, nach der Apple bereits ein 12 Zoll iPad entwickelt. Dass es aber bereits in diesem Jahr so weit sein wird, scheint mehr als zweifelhaft.

iOS 7

Zwei Tage vor dem Verkaufssstart der neuen iPhone-Modelle, also am 18.09., gab Apple die finale Version von iOS 7 frei. Damit war das neue System nicht mehr lediglich eingetragenen Entwicklern zugänglich, sondern konnte von jedem iOS-User installiert werden. Allerdings fand der automatische Download des Systems, der zumindest auf Geräte mit der iOS Version 6.x stattfand, wenig Anklang bei den Nutzern. 

Bereits wenige Tage später gab es ein Update auf iOS 7.0.1 für das iPhone 5s und 5c, das ein Problem mit dem Fingerabdruckscanner behoben hat. Außerdem wurde ein Bug bekannt, der zumindest teilweise die Umgehung der Sperre des iPhones ermöglichte. Dieser Bug führte zu einem Sicherheitsupdate auf iOS 7.0.2, das den Fehler zwar beheben konnte, dafür aber einen neuen, ganz ähnlichen Bug produzierte. Dementsprechend wird in Kürze das nächste Update erwartet.

Wie erwartet war die Adoptionsrate von iOS 7 sehr hoch. Viele User sind neugierig auf das neue Design, was dazu führte, dass die neue Version bereits nach 2 Tagen auf 40 Prozent aller sich im Umlauf befindlichen iOS-Geräte installiert war.

Die Top-Neuerungen von iOS 7 haben wir für euch in diesem Artikel zusammengefasst. Außerdem gibt es in diesem Artikel einige praktische Alltagstipps für den Umgang mit iOS 7. Ein Paar Tipps zum Stromsparen und damit einhergehender Verlängerung der Akkulaufzeit findet ihr hier.

Mit iOS 7 hat Apple auch iTunes 11.1veröffentlicht.

Apple TV

Für einige Probleme sorgte das Update für die Set-Top-Box Apple TV. Mit dem Update auf Version 6.0 sollte der iTunes Music Store und iTunes Radio auch vom Apple TV aus zugänglich gemacht werden. Außerdem führte Apple einen Conference Mode ein.

Das Update machte aber nach der Freigabe diverse Probleme, sodass es vorerst wieder aus dem Verkehr gezogen wurde. Erst nach einigen Tagen tauchte die korrigierte Version wieder auf.

Das Update für das Apple TV brachte nur kleinere Verbesserungen. Die große softwaretechnische Weiterentwicklung blieb noch aus. Dabei ist zumindest laut der Gerüchteküche einiges geplant. Nicht zuletzt auch die Erweiterung des Angebotes um eine Art TV-Sender. Wir werden sehen, was die Zukunft bringt.

Apfelnews im Sozialen Netz

Das war unser Wochenrückblick für die letzten zwei Wochen. Wir hoffen, die Lektüre hat euch gefallen und würden uns sehr freuen, euch auch in der nächsten Woche wieder häufig und zahlreich auf unserer Seite begrüßen zu können.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

 

Apfelnews Wochenrückblick – Die ersten zwei Wochen mit dem iPhone 5s
4.08 (81.67%) 12 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*