Home » Sonstiges » Apfelnews Wochenrückblick – Vorfreude auf neue iPads

Apfelnews Wochenrückblick – Vorfreude auf neue iPads

Wenige Tage nur noch müssen wir uns gedulden, dann wird Apple uns neue iPad-Modelle vorstellen. Die Keynote am 22. Oktober wird wohl auch die letzte für dieses Jahr sein und von Apple als Sprungbrett für das lukrative Weihnachtsgeschäft genutzt werden. Egal, ob ein neues iPhone, ein neues iPad oder ein neues MacBook auf dem Wunschzettel steht, Apple wird für jeden Wunsch ein aktuelles Gerät bereithalten. Das dürfte nicht nur für strahlende Augen Heiligabend sorgen, sondern auch für klingelnde Kassen in Cupertino. Wie immer wurde im Vorfeld der Keynote viel spekuliert, und all diese Spekulationen findet ihr heute noch einmal in unserem Wochenrückblick. Und daneben natürlich alles andere, was diese Woche erwähnenswertes passiert ist.

iPad mini 2

iPAd mini 22.10.

Das kleine iPad dürfte wohl der Star der Keynote am Dienstagabend (MEZ) werden. Während beim iPad 5 nur „kleine“ Verbesserungen anstehen, freuen wir uns in Sachen iPad mini auf ein hochauflösendes Retinadisplay. Die Stimmen, die behaupteten, dass es auch dieses Jahr noch kein Retinadisplay geben wird, sind weitestgehend verstummt. Ob sich die darin implizierte Vermutung bestätigen wird, werden wir Dienstag sehen. Auf jeden Fall ist ein Retinadisplay im iPad mini überfällig, im Grunde hätte es schon im ersten Modell vorhanden sein sollen. Bisher ist das iPad mini das einzige iOS-Gerät, das noch ohne das hochauflösende Display auskommen muss.

Erst kürzlich wurde ein Screenshot von internen Apple-Inventarkanälen veröffentlicht, der wieder Anlass zur Diskussion gab. Er gibt Aufschluss darüber, dass in den Vertriebskanälen zwischen Apple und den Resellern noch sehr viele iPad mini Modelle mit 32 und 64 GB in der WiFi-Version vorhanden sind. Möglicherweise wird Apple diese im Programm behalten und die iPad mini Linie so ähnlich wie auch die Ipad- und iPhone-Linie etwas auseinanderziehen. Gerüchte über ein günstigeres iPad mini gibt es schon länger, und es wäre konsequenter von Apple, das iPad mini der ersten Generation im Verkauf zu belassen und damit dem Vorbild der anderen iOS-Geräte zu folgen, anstatt ein neues, günstigeres Modell auf den Markt zu werfen.

Für das iPad mini 2 mit Retinadisplay wird ein sehr erfolgreiches Weihnachtsgeschäft erwartet. Erste Analysen prognostizieren bis Jahresende bis zu 5 Millionen verkaufte Geräte. Gleichzeitig gehen die Analysten aber davon aus, dass die Nachfrage noch höher sein wird und es zu Lieferengpässen kommen wird. Wer also ein iPad mini 2 haben will oder eines verschenken möchte, der sollte wenn möglich kurz nach der Keynote bestellen.

Natürlich wird das Retinadisplay nicht die einzige Neuerung des iPad mini 2 werden. Es wird damit gerechnet, dass Apple dem kleinen iPad den A7-Prozessor des iPhone 5s und eine verbesserte Kamera verpasst. Vermutet wird auch, dass das Farbspektrum an das iPhone 5s angepasst wird und Apple die TouchID in beiden neuen iPad-Modellen verbaut. Aber das greifen wir gleich noch einmal auf.

iPad 5

iPad 5 22.10

Neben dem iPad mini 2 wird Apple auch das große iPad aktualisieren. Hier wird es unter anderem einen schnelleren Prozessor als beim iPad 4 geben – wahrscheinlich wird Apple wie gewöhnlich zu einer aufgemotzten Variante des im aktuellen iPhone verbauten Prozessors greifen. Dieser würde dann als A7x bezeichnet werden. Außerdem soll es auch für das iPad eine neue Kamera geben. Aktuelle Leaks deuten darauf hin, dass das gleiche Display wie im iPad 4 verbaut wird, was völlig in Ordnung ist, da das Retinadisplay bisher wenig Anlass für Verbesserungen gibt. Außerdem soll das Design angepasst werden. Schlanker soll das neue iPad werden und sich insgesamt mehr am iPad mini orientieren.

Kommen wir noch einmal auf das Thema Farben und TouchID zu sprechen. Nach der aktuellen Gerüchtelage sollen sowohl das iPad mini 2 als auch das iPad 5 farblich an das iPhone 5s angepasst werden, was auch bedeuten würde, dass es bald goldene iPads gäbe. Außerdem wird darauf spekuliert, dass Apple in beiden Geräten die TouchID verbaut. Der KGI-Analyst Ming-Chi Kuo trat diesen Gerüchten kürzlich entgegen. Laut ihm wird es weder goldene iPads geben noch wird dieses Jahr bereits die TouchID Einzug in die iPad Modelle halten. Der Grund hierfür läge schlicht und ergreifend darin, dass Apple nicht genug TouchID-Sensoren zur Verfügung hat. Dies steht im Kontrast zu aktuellen Leaks, die ein iPad 5 mit TouchID zeigen.

Die neuen Macs und sonstige Hardware auf der Keynote

MacBook Update

Man kann wohl mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass Apple uns auch neue MacBooks präsentieren wird. Die MacBook Pro Reihe ist definitiv mit einem Update an der Reihe. Wahrscheinlich werden die Retinamodelle mit modifizierten Haswell-Prozessoren ausgestattet, die auch schon beim MacBook Air für stark verlängerte Akkulaufzeiten sorgten. Die Modelle ohne Retinadisplay werden wahrscheinlich kein Update bekommen, aber möglicherweise weiterhin verfügbar sein. Im nächsten Jahr dann könnte uns dann ein günstigeres MacBook mit 12 Zoll Display geben.

Ein Update der iMac-Reihe ist relativ unwahrscheinlich, da Apple erst kürzlich still und heimlich die iMacs im Apple Store mit geringfügig verbesserten Hardware-Specs ausgestattet hat.

Anders sieht es beim AppleTV aus. Dort wird ein neues Modell erwartet.

iPhone 5s und iPhone 5c

iPhone 5s und 5c weltweit

Auch wenn sich im Moment alles um die neuen iPads zu drehen scheint, gab es natürlich auch Neuigkeiten über das iPhone 5s und 5c. Scheinbar gibt es eine deutliche Diskrepanz, was die Nachfrage nach den beiden iPhone-Modellen angeht. Während die Nachfrage nach dem iPhone 5s weiterhin kaum gedeckt werden kann, hält sich die Begeisterung der Kunden über das iPhone 5c in Grenzen. Mit anderen Worten: Das iPhone 5s ist momentan doppelt so gefragt wie das iPhone 5c. Dementsprechend bleibt der Nachschub knapp. was das iPhone 5s betrifft. Apple hat auf diesen Umstand reagiert und die iPhone 5c Produktion heruntergefahren, während für das iPhone 5s mehr Aufträge vergeben wurden.

Das iPhone 5s wurde derweil von Consumer Reports unter die Lupe genommen und für gut befunden. Kritikpunkte waren das zu kleine Display (was etwas seltsam anmutet, da es sich hierbei um eine pure Geschmacksfrage handelt) und die schlechte Akkulaufzeit. Die Abweichungen bei den Sensormessungen des iPhone 5s, von denen wir berichteten, liegen übrigens möglicherweise an dem Beschleunigungssensor aus dem Hause Bosch.

iOS 7

iOS 7

Momentan gibt es gegenläufige Berichte, was die Adaption von iOS 7 angeht. Laut einer Statistik von Mixpanel ist iOS 7 das bisher am schnellsten adaptierte iOS. Allerdings behaupten die Statistiker von Millenial Media so ziemlich das Gegenteil.

Unabhängig von der Adaptionsrate von iOS 7 hat sich Apples System als in Unternehmenskreisen beliebtestes mobiles Betriebssystem entpuppt.

Was sonst noch geschah

In der letzten Woche genehmigte der City Council von Cupertino Apples geplanten Neubau, der gemeinhin als „Campus 2“ bekannt ist. Auf der entsprechenden Pressekonferenz sprach auch Apples CFO Peter Oppenheimer, der zum Ausdruck brachte, wie sehr sich das gesamte Unternehmen auf den neuen Komplex freue. Auch Apples CEO Tim Cook kann den Umzug, der aller Voraussicht nach 2016 stattfinden wird, kaum erwarten.

Apple hat nach langer Suche endlich eine Neubesetzung für den Posten des Retail-Chefs gefunden. Oder besser gesagt der Retail-Chefin. Die Stelle wird nun von Burberry-CEO Angela Ahrends besetzt.

Außerdem gibt es noch einen Sieg von der Patent-Front zu vermelden. Das US Patent and Trademark Office hat letzte Woche alle 20 Punkte des sogenannten „Steve-Jobs-Patent“ bestätigt.

Liveticker zur iPad-Keynote auf Apfelnews.eu

Selbstverständlich werden wir auch dieses Mal wieder live über Apples Keynote am Dienstag berichten. Wir würden uns also freuen, euch Dienstagabend bei uns für den Apfelnews-Liveticker begrüßen zu können.

Apfelnews im Sozialen Netz

Das war unser Wochenrückblick für diese Woche. Wir hoffen, die Lektüre hat euch gefallen und würden uns sehr freuen, euch auch in der nächsten Woche wieder häufig und zahlreich auf unserer Seite begrüßen zu können.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

 

 

Das iPhone 5S & 5c jetzt bestellen

Telekom
im Complete Comfort Tarifab 17,96 € / Monatzum Angebot
o2
im Blue All-in Tarifab 19,99 € / Monatzum Angebot
Vodafone
im Red Tarifab 48,99 € / Monatzum Angebot
Apfelnews Wochenrückblick – Vorfreude auf neue iPads
3.87 (77.39%) 23 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Naja – gute Verkaufszahlen beim Mini wegen des Retina kann ich ggf. noch nachvollziehen. Aber der Brüller wird das Air wohl nicht werden. Zu offensichtlich, dass erneut versucht wird, ein Zwischenprodukt als Innovation an den Mann zu bringen, was dann in wenigen Monaten endlich mit Touch ID komplettiert wird. Zumal noch nicht sicher ist, ob LTE+ nicht auch noch lediglich Telekom und Vodafon und nicht mal O2 vorbehalten bleibt.
    So kann man gut mit nem Ipad Mini aus 2012 und dem letzten Zwischen-Verarschungs-Pad „The new Ipad“ leben, bevor man sich noch mal so veräppeln läßt.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*