Home » Sonstiges » Snapchat Sicherheitslücke: 4,6 Millionen Nutzerdaten sowie Telefonnummern geklaut und veröffentlicht [Teste deinen Account]

Snapchat Sicherheitslücke: 4,6 Millionen Nutzerdaten sowie Telefonnummern geklaut und veröffentlicht [Teste deinen Account]

Snapchat ist in der letzten Zeit des Öfteren durch die Medien gegeistert. So zeigte Facebook bereits innigst Interesse an der Foto-App und bot drei Milliarden US Dollar für Snapchat. Die Gründer blieben hart und verkauften nicht. Danach geriet Snapchat in die Kritik weil offensichtlich eine Sicherheitslücke bestand um die sich nur sperr-lich gekümmert wurde. Nun geschah was geschehen musste. 4,6 Millionen Nutzerdaten und Telefonnummern wurden entwendet und auf einer Website veröffentlicht. Der Datenleak von Snapchat scheint zumindest für die verantwortlichen Hacker perfekt. Die Nutzer sind empört und ein Großteil dürfte die App zunächst einmal auf Eis gelegt haben.

Snapchat

Snapchat- Leak

Auf der Internetseite SnapchatDB! wurden die entwendeten Snapchat Nutzerdaten veröffentlicht. Aktuell ist die Seite, die gestern live ging, offline. Die Nutzernamen inklusive der Telefonnummern wurden öffentlich als Download angeboten. Einziger Wermutstropfen dabei ist, dass die beiden letzten Ziffern der Telefonnummern zensiert wurden. Es wäre aber ein leichtes für die Betreiber an ausgewählte vielleicht auch zahlungsbereiten Interessenten die kompletten Nummern frei zu geben.

Teste ob du betroffen bist

Auf der Website lookup.gibsonsec.org könnt ihr checken ob auch euer Snapchat-Account von dem Snapchat-Datenleak betroffen ist. Das Tool greift auf die SQL-Datei der SnapchatDB Datenbank zu.

Was ist Snapchat?

Bei Snapchat handelt es sich um eine Foto-App, die das Versenden von Bildern an Freunde ermöglicht. Im Unterschied zu herkömmlichen Foto-Anwendungen kann man die Bilder mit einem Timer versehen. So besteht die Möglichkeit ein recht persönliches Bild zu versenden, welches nur wenige Sekunden bei dem Empfänger sichtbar ist und sich danach von selbst löscht. Die Idee hinter der App ist einfach und dennoch genial. Snapchat verzeichnet mehrere Millionen Nutzer.

(via)

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


4 Kommentare

  1. … wer testet.

    Im Übrigen ist es wohl kein Zufall. Facebook bietet 3 Mrd und kurze Zeit später sollen Daten geklaut worden sein.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*