Home » Sonstiges » Apple Maps: Kartendienst enttarnt das Monster von Loch Ness [Bilder]

Apple Maps: Kartendienst enttarnt das Monster von Loch Ness [Bilder]

Apples Kartendienst musste zunächst bei der Einführung harte Kritik einstecken. Teilweise sei das Kartenmaterial veraltet gewesen und könne in keinster Weise Googles Dienst ersetzen. Im Laufe der Zeit besserte Apple nach und ist nun teilweise sogar aktueller als die Konkurrenz. Jüngst konnte sogar eine unglaubliche Entdeckung gemacht werden. So zeigen die Apple Karten das Monster von Loch Ness. Der offizielle Loch Ness Monster Fanclub ist sich sicher, dass Nessi deutlich zu sehen ist. Expertenschätzungen zufolge ist die Kreatur 50 Fuß also ungefähr 15,2 Meter lang.

Nessi aufgetaucht

Auch ihr könnt euch von der Existenz von Nessi überzeugen. Ruft dafür einfach die Apple Karten auf und gebt folgende Stichworte in die Suche ein: „Loch Ness, Inverness, Scotland“, stellt das Material auf „Satellit“ und „3D“ um und startet die Suche. Ihr müsst relativ weit oben suchen. Das Ergebnis müsste dann nach ein wenig Zoom-Arbeit dann so aussehen:

Ein riesiger Körper, angetrieben von zwei starken Flossen, gleitet durch die Tiefen des Loch Ness. Gary Campbell ist Vorsitzender des Loch Ness Monster-Fanclubs. Nachdem ihm die Bilder zugespielt wurden, vollzog Campbell eine genaue Untersuchung und gab bekannt, dass es sich zweifelsfrei um Nessi handelt. Spuren von einem Motorboot, Wellen im Wasser oder gar der Schatten des Flugzeugs, welches die Luftaufnahmen tätigte, wurden ausgeschlossen.  Andrew Dixon aus Carlington stieß durch Zufall auf den Monster-Fund. Apples Kartendienst konnte nun endlich seine Stärke und vor allem auch Genauigkeit unter Beweis stellen. Faszinierend!

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Warum Facebook? Weil hier täglich Gratis App Tipps auf euch warten und zudem Abstimmungen über aktuelle Themen durchgeführt werden. Schaut doch mal vorbei. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Apple Maps: Kartendienst enttarnt das Monster von Loch Ness [Bilder]
4.08 (81.67%) 12 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


10 Kommentare

  1. Da ist nur ein Motorboot zu sehen.

  2. Schöne wellen

  3. Der 1.4. ist längst vorbei…

  4. Das ist nur eine Werbemaßnahme des Robofisch….

  5. Schaut wie Antennenwelse (Putzer) aus….

  6. Ndssie endlich nachgewiesen – Danke Appöe!

  7. @thomas
    Das war auch mein erster gedenke oder ein Wels

  8. So gerne ich es glauben möchte …aber es sind nur Wellen eines Schiffs also die Schemen sind doch sehr gut zu erkennen !
    Schade ….aber Nessi Is ja auch ein Plesosaurus ;)

  9. Also Nessi gefunden…
    Sucht doch mal nach dem verschollenem Flugzeug?

  10. Ein Schiff und sonst nichts, wurde vermutlich durch die Automatik nicht richtig erkannt und so zum Teil als Wasser überarbeitet.
    Nessi forever

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*