Home » Sonstiges » Neue kabellose Ladetechnologie lädt 40 Smartphone-Akkus auf einmal und das ohne direkten Kontakt [Video]

Neue kabellose Ladetechnologie lädt 40 Smartphone-Akkus auf einmal und das ohne direkten Kontakt [Video]

Das kabellose Laden von kleinen portablen Geräten ist definitiv die Zukunft. Ausgewählte Smartphonetypen können bereits über Induktion geladen werden. Wissenschaftlern des Korea Advanced Institute of Science and Technology (KAIST) ist nun etwas sehr eindrucksvolles gelungen. 40 Smartphones konnten, mit einem Abstand von 5 Metern zum „Ladegerät“, kabellos geladen werden. Zum Einsatz kommt ein sogenanntes „Dipole Coil Resonant System“. Dieses System liefert nicht nur genügend Power um 40 Smartphone-Akkus auf einmal zu laden, sondern auch um einen Fernseher oder Ventilatoren mit Strom zu versorgen.

In einem Videoclip stellen die Wissenschaftler das Kraftpaket vor. Denkbar ist, dass die Technologie schon recht zeitnah zum Einsatz kommt. Dafür müssen allerdings auch die mobilen Endgeräte entsprechend modifiziert werden. Den Entwicklern zufolge könnte in der nahen Zukunft jedes öffentliche Wifi-Netz, etwa im Restaurant oder in der Fußgängerzone, in der Lage sein den Smartphone-Akku zu laden.

Just like we see Wi-Fi zones everywhere today, we will eventually have many Wi-Power zones at such places as restaurants and streets that provide electric power wirelessly to electronic devices.”

Auch Apple scheint an Technologien zu arbeiten, die eines Tages das bequeme kabellose Laden von mobilen Endgeräten ermöglichen sollen. Hierzu kam es bereits zu Patentanmeldungen. Die Apple iWatch soll ebenfalls per Wifi beziehungsweise sogar per Solar-Energie geladen werden. Ob an diesen Spekulationen etwas dran ist, wird sich zeigen. Die Apple Uhr würde aber hervorragend als Testobjekt fungieren, da diese sicher weniger Energie benötigt als beispielsweise ein iPhone. Das iQi Ladepad sorgte ebenfalls schon für Schlagzeilen. Es handelt sich hierbei um über Kickstarter finanziertes Projekt, welches das kabellose Laden des iPhones über eine dünne Ladematte ermöglicht. Hier ist allerdings noch der zusätzliche Kontakt zu einer Ladequelle (Induktionsspule) nötig.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Warum Facebook? Weil hier täglich Gratis App Tipps auf euch warten und zudem Abstimmungen über aktuelle Themen durchgeführt werden. Schaut doch mal vorbei. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Neue kabellose Ladetechnologie lädt 40 Smartphone-Akkus auf einmal und das ohne direkten Kontakt [Video]
4 (80%) 8 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


5 Kommentare

  1. Was sprach denn bisher dagegen, Smartphones wenigstens mit einer Dockingstation auszustatten, wie man sie von schnurlosen Telefonen kennt? Die Erklärung liegt wahrscheinlich darin, daß man sich für die Zukunft ein Verkaufsargument aufheben wollte, um auch bei absoluter Ideenlosigkeit im September wieder sagen zu können: „Kaufen Sie unsere bahnbrechende Innovation!“ Bis es soweit ist, muß ich mich täglich um den Akku meines iDevices kümmern. Diesen Vorgang muß ich planen und er kostet mich unnötige Zeit. Ich verstehe einfach nicht, warum alle Leute ihre Tamagotchis lieben.

  2. WTF_Obst_Salat_-

    Mann muss sich mal Gedanke darüber machen das es heute den Menschen gelungen Strom kabelos zu übertragen doch die Idee erstand schon ca. 100 Jahre vorher in teslers kopft !!!!

  3. er hieß tesla, seine ideen hatten nichts mit induktion zu tun und funktionierten auch fast alle nur auf papier du nase…

  4. Und wie gesundheitsschädlich ist das ganze?

  5. Bis jetzt kann meine alte Zahnbürste schon induktiv geladen werden.
    Aber das was der da treibt kann nichts anderes wie ein Radiosender sein. Also die gnadenlose Verstrahlung. Nach dem Schaltplan jedoch wieder induktiv. Aber das wäre neu ohne Riesen-Ströme 5 Meter weiter noch etwas zu induzieren. Dann würden die Leiterbahnen aller Geräte im Umkreis glühen. Also der 1. April ist doch schon vorbei???

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*