Home » Reviews » Sonos Play :1 mit Sub im Test

Sonos Play :1 mit Sub im Test

Wer kennt das nicht, man sitzt zu Hause mit Freunden und feiert vielleicht sogar eine Party. Dazu gehört natürlich Musik und eine gute Anlage. Will man aber die Musik wechseln, muss man sich erst an das jeweilige Endgerät begeben. Aus diesem Grund möchte ich euch heute eine wirklich sehr hochwertige Musikanlage mit grandiosen Klang vorstellen, der Sonos Play:1 in Verbindung mit dem dazu gehörigen Subwoofer.

Beginnen möchte ich mit dem Design des Play:1. Er ist irgendwie Apple typisch wirklich sehr minimalistisch designed, so habt ihr lediglich 3 Knöpfe, dazu gehören die Lautstärketasten und ein Start/Stopp Knopf, zwischen diesen Knöpfen befindet sich eine Kontrollleuchte. Natürlich benötigt die Box auch eine Stromzufuhr, diese ist wirklich sehr intelligent gelöst, da sich der Anschluss für das Stromkabel an der Unterseite des Sonos Play:1 befindet.
sonos unterseite
Leider ist es nicht möglich, Geräte per Klinkenkabel zu verbinden, was ich sehr schade finde, mich jedoch hat es nicht gestört, weil kabelloses Musik hören einfach viel bequemer ist.

Womit wir auch schon bei der Sonos App wären, die wird zwingend benötigt, um den Sonoslautsprecher überhaupt in Betrieb nehmen zu können. Die App ist für nahezu alle Betriebssysteme erhältlich, selbstverständlich auch für OS X und Windows. Wie bereits erwähnt, muss das Sonos System vor der ersten Verwendung per App eingerichtet werden. Wenn ihr die App heruntergeladen habt, wählt ihr ganz einfach „neues System hinzufügen“ und folgt den Anweisungen. Der ganze Vorgang ist wirklich kinderleicht. Hier sei gesagt, dass euer Sonos per WLAN verbunden werden kann, dann ist es ein Schritt mehr (Routenpasswort eingeben), wenn ihr den Router z.B im Wohnzimmer habt, könnt ihr den Lautsprecher per Landkabel verbinden und es fällt dieser Schritt weg. Sobald die Einrichtung abgeschlossen ist, kann euer System registriert werden und somit bekommt ihr die Möglichkeit eine Menge Streamingdienste zu nutzen wie zum Beispiel Spotify, Napster, SoundCloud und viele weitere. Natürlich könnt ihr über die Sonos-App auch auf euere Musikmediathek zugreifen und eure eigene Musik abspielen. Sofern euch dies nicht genügt, habt ihr auch noch die Möglichkeit, jegliche Podcasts abzuspielen, allerdings müssen diese auf eurem iPhone, iPad oder iPod Touch gespeichert sein.
Sonos_Play1 Sonos_sub

Nun kommen wir aber endlich zur wichtigsten Eigenschaft eines Lautsprecher, dem Sound. Ich habe ja auch den Subwoofer zur Box dazubekommen, dieser war aber anfangs noch nicht eingerichtet und selbst ohne den Subwoofer ist der Sound des Sonos Play:1 einfach überragend. Meine Musikrichtung war Handspiel und somit eine Musikrichtung mit sehr viel Bass. Als ich dann noch den Sub verbunden habe, was mit wenigen Klicks möglich ist, habe ich alle Einstellungen auf Maximum gedreht. Hätte ich es dabei belassen, dann hätte ich vermutlich nicht nur eine Anzeige wegen Ruhestörung. Ich möchte damit sagen, dass dieser Lautsprecher in Verbindung mit dem Sub schon ziemliches Kinofeeling ins Wohnzimmer bringen kann.

Mein Fazit zu diesem Lautsprechersystem lautet wie folgt. Wer aktuell kabellose, kompakte Boxen mit absoluten Spitzensound sucht und nicht ein Vermögen investieren will, ist mit dem Sonos Play:1 sehr gut bedient. Wer Stereosound möchte, kann ganz eifach 2 Dieser Lautsprecher kaufen zusammen mit der Sonos Bridge, so können diese zusammengeschlossen werden.Seit dem Softwareupdate 5.1 ist eine Bridge allerdings nicht mehr zwingend notwendig. Wer den Sub dazukaufen möchte, muss nocheinmal 699€ aufbringen, was aber im Großen und ganzen dann doch sein Geld wert ist. Alternativ kann man sich natürlich auch den Play:3 oder Play:5 zulegen, was dementsprechend aber auch etwas mehr kostet. Mich würde hier noch interessieren, ob ihr einen der Sonoslautsprecher vielleicht schon besitzt und was ihr von dem Sound haltet. Schreibt mir doch auch mal in die Kommentare was ihr von diesem Review haltet und ob ihr in Zukunft gerne öfters so etwas lesen würdet. Anbei findet ihr noch jegliche Kauflinks zu den erwähnten Produkten. Falls ihr fragen zu der Anlage habt, könnt ihr diese bei Twitter oder in den Kommentaren stellen. Ich werde diese dann schnellstmöglich beantworten. Hier gibts noch ein kleines Tutorial, wie ihr den Sonos Play:1 über euer Macbook oder euren iMac AirPlay-fähig machen könnt. Das ganze funktioniert natürlich auch mit den anderen Sonoslautsprechern.

Sonos Play :1 mit Sub im Test
4.17 (83.33%) 24 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Hallo,
    Erst mal möchte ich mich für diesen tollen Bericht und die tägliche Arbeit, welche Ihr hier reinsteckt, bedanken.
    Da ich selber Sonosprodukte besitze, hat dieser Bericht natürlich mein Interesse geweckt.
    Ich selber besitze zwei Play1, den Sub und eine Sonos Playbar. Diese zuseammen ergeben ein perfektes suround System, welches auch perfekt für ein Home-Kino verwendet werden könnte.
    Ich bin begeistert von den Sonosprodukten und werde mir in Zukunft noch mehr von diesen kaufen, damit ich das ganze Haus so einrichten kann.
    Auch finde ich die Bedienung mittels Applikation auf dem Handy ziemlich einfach und übersichtlich.

    Im grossen und Ganzen:
    Ich kann SONOS jedem empfehlen.

    Grüsse aus der Schweiz.
    Luca Market

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*