Home » iPhone & iPod » iPhone 6s und iPhone 6s Plus: Neue Kamera, 3D Touch, Vorbestellung am Samstag

iPhone 6s und iPhone 6s Plus: Neue Kamera, 3D Touch, Vorbestellung am Samstag

Apple hat heute auf der Keynote die diesjährigen iPhones vorgestellt. Sie werden wie erwartet iPhone 6s und iPhone 6s Plus heißen. Neu ist die Farboption in Roségold und so gut wie alle Hardware-Komponenten, wie Apple ankündigte. Die Vorbestellung beginnt am Samstag, die Auslieferung am 25. September.

Alles wird anders

„Das einzige, was anders ist, ist alles“ – so bewirbt Apple das neue iPhone 6s. Die Bildschirmgrößen bleiben gleich, die Hardware nicht. Das beginnt schon beim Bildschirm: Das Glas ist jetzt doppelt gehärtetes Ion-X-Glas. Außerdem neu ist Force Touch, das Apple im iPhone „3D Touch“ nennen wird. Es dient für Abkürzungen und weitere Features wie eine Vorschau von verlinkten Webseiten, ähnlich wie auf dem MacBook mit Force Touch. Um Feedback zu geben, verwendet Apple nicht Vibrationsmotor, sondern die Taptic-Engine, die es in das iPhone geschafft hat. Sie kann 10 bis 15 ms lang vibrieren und ist damit schneller als der Vibrationsmotor.

Was den Prozessor angeht, so verbaut Apple nun den Apple A9-Chip, die dritte Generation von 64-Bit-Prozessoren in Smartphones. Er soll 70% schneller für allgemeine Aufgaben und 90% schneller in Grafik sein, jeweils verglichen mit dem Vorgänger. Apple bewirbt, dass man damit in Desktop- bzw. Spielekonsolenregionen vorgedrungen ist. Der M9-Motion-Co-Prozessor ist nun kein separater Chip mehr, sondern wurde direkt ins iPhone eingebaut.

Hey Siri und Touch-ID

Hey Siri wurde wie erwartet so angepasst, dass es auch ohne angeschlossenes Netzteil funktioniert. Auch der Touch-ID-Sensor wurde verbessert. Er soll nun zweimal so schnell den Fingerabdruck erkennen.

Neue Kameras

Die Kamera auf der Rückseite wird künftig 12 MP umfassen. Möglich macht das ein neuer Sensor, damit man keine Kompromisse bei der Bildqualität eingehen muss. Sie erlaubt auch hochauflösende Panorama-Bilder mit 63 Megapixeln. Weiterhin wird sie Videos mit 4K-Auflösung aufnehmen können.

Die Front-Kamera kann Bilder mit 5 MP aufnehmen. Der „Retina-Blitz“ verwendet das Display als Blitzlicht, wenn das notwendig ist. Ein Chip bestimmt die Helligkeit, der Bildschirm kann dreimal so hell erleuchten wie für normale Anwendungen, wenn sonst kein Licht vorhanden ist.

Live Photos

Eine kleine Spielerei sind die Live Photos. Die Kamera nimmt vor und nach der eigentlichen Aufnahme noch etwas mehr auf. Schaut man sich ein Foto an und verwendet 3D Touch, erwacht das Foto zum Leben. Sogar Sound kann gespeichert werden. Wie Apple betont, ist das kein Video, sondern nach wie vor ein Foto mit 12 MP. Es soll sehr speichereffizient abgelegt werden und nicht wesentlich größer sein. Alle Apple-Produkte sollen diese Fotos „wiedergeben“ können, auf der Apple Watch sollen die Live Photos auch als Zifferblatt benutzbar sein. Eine API für Entwickler soll es Programmierern ermöglichen, diese Funktion auch in ihren eigenen Apps zu nutzen.

Zubehör und Move to iPhone App

Apple wird neue Docks anbieten, die in der Farbe des iPhones gehalten ist, also in Spacegrau, Silber, Gelbgold und Roségold. Weiterhin wird es neue Hüllen als Silikon und Leder geben, eine der neuen Silikon-Hüllen ist ein (PRODUCT)RED. Wer von seinem Android-Smartphone auf ein iPhone wechseln will, wird mit der Move-to-iPhone-App im Play Store dabei unterstützt, die eigenen Daten zu überspielen.

Preise und Verfügbarkeit

Die Preise bleiben allesamt gleich wie beim iPhone 6 und iPhone 6 Plus im vergangenen Jahr. Die iPhones des letzten Jahres sollen 100 Dollar günstiger angeboten werden. Die Speicherkonfigurationen bleiben ebenfalls erhalten, 16, 64 und 128 GB. Ebenfalls im Programm bleibt das iPhone 5s. Die Vorbestellung startet am Samstag, den 12. September. Am 25. September wird das iPhone 6s und iPhone 6s Plus dann ausgeliefert, unter anderem auch in Deutschland. Die finale Version von iOS 9 ist hingegen für den 16. September aufgerufen.

Weiterhin hat Apple angekündigt, die Preise für Speicherplatz in der iCloud zu senken. 50 GB gibt es künftig für 99 Cent, 200 GB für 2,99 Dollar und 1 TB für 9,99 Dollar im Monat – die Preise für Deutschland dürften ähnlich ausfallen.

iPhone 6s und iPhone 6s Plus: Neue Kamera, 3D Touch, Vorbestellung am Samstag
3.94 (78.75%) 16 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*