Home » iPhone & iPod » iPhone 6s: Spontankäufe nicht in allen Apple Stores möglich

iPhone 6s: Spontankäufe nicht in allen Apple Stores möglich

Ab Freitag werden die neuen iPhones in Form von iPhone 6s und iPhone 6s Plus zu kaufen sein. Apple hat via Pressemitteilung versprochen, dass dies auch für Spontankäufe im Apple Store möglich sein wird, also ohne vorherige Registrierung. Aber genau dafür soll es Ausnahmen geben.

Per Pressemitteilung hat Apple kürzlich noch einmal daran erinnert, dass der Verkauf von iPhone 6s und iPhone 6s Plus am Freitag beginnt – auch in Apple Stores und auch für spontane Besucher, denen aber empfohlen wird, sich frühzeitig in die Schlange anzustellen. Wie The Oregonian berichtet, wird das aber nicht in allen Apple Stores möglich sein.

Denn in US-Bundesstaaten, die keine Mehrwertsteuer erheben sowie in China, Japan und Hong Kong will Apple keine iPhones „einfach so“ und ohne Reservierung verkaufen. In den USA betrifft das Oregon, Delaware, New Hamoshire und Alaska. In Montana gibt es zwar ebenfalls keine Mehrwertsteuer, aber dort betreibt das Unternehmen keinen Apple Store.

Der Grund dafür liegt darin begründet, dass Apple den Schwarzmarkt möglichst eindämmen will. Immer wieder haben geschäftstüchtige Menschen Obdachlose in den Schlangen platziert, um iPhones ohne Netlock zu kaufen, um sie dann später, wenn man bei offiziellen Quellen mit langen Wartezeiten zu rechnen hat, zu einem erhöhten Preis wieder zu verkaufen. Besonders beliebt ist dieses Vorgehen freilich, wenn die Mehrwertsteuer nicht berechnet wird, da man dann auch noch daran spart.

iPhone 6s: Spontankäufe nicht in allen Apple Stores möglich
4.29 (85.88%) 17 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*