Home » Apple » Foxconn will Display-Sparte von Sharp kaufen, Apple soll helfen

Foxconn will Display-Sparte von Sharp kaufen, Apple soll helfen

Apples Endmonteur Foxconn soll an der Übernahme der Display-Sparte von Sharp interessiert sein, wie aus einem neuen Bericht hervorgeht. Dafür soll Apple als zusätzlicher Investor ins Boot geholt werden. Der Deal soll allen Beteiligten helfen, heißt es.

Wie Nikkei Asian Review berichtet, soll Foxconn Sharp angeboten haben, die Display-Sparte des japanischen Herstellers zu übernehmen. Apple soll als Investor zusätzlich finanzielle Mittel beisteuern, um den Deal über die Runden zu bringen. Was Foxconn für die Übernahme der Bildschirm-Abteilung geboten hat, ist aber nicht bekannt.

Sharp Displays sind bereits für einen Teil der Bildschirme in iPhones verantwortlich. So wird in der Fabrik in Kameyama nichts anderes hergestellt als Panels für iPhones, nachdem Apple fast eine Milliarde Dollar investiert hat und deshalb jetzt entscheiden kann, was dort produziert wird.

Wie aus dem Bericht weiterhin hervorgeht, wäre der Deal für alle Beteiligten eine gute Sache, denn Foxconn und Apple müssten sich dann nicht mehr um Nachschub bei den Displays Sorgen machen, Sharp könnte die Belegschaft in Japan halten und hätte wieder finanzielle Mittel, um andere Geschäftsteile zu sanieren. Zwar seien die Displays im vergangenen Jahr recht profitabel gewesen, aber in diesem Jahr rutschte die Abteilung im zweiten Quartal in die roten Zahlen. Foxconn sei zudem noch an der 38-prozentigen Beteiligung in Sakai Display Products interessiert, die Sharp hält. Diese Partnerschaft produziert Display-Panels für Fernseher.

Foxconn will Display-Sparte von Sharp kaufen, Apple soll helfen
4.09 (81.82%) 22 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*