Home » Apple » Apple TV 4: Hack ermöglicht Browser in neuer Set-Top-Box

Apple TV 4: Hack ermöglicht Browser in neuer Set-Top-Box

Eigentlich hat das Apple TV der 4. Generation keinen Browser dabei, aber einem Entwickler aus den Niederlanden ist es gelungen, dennoch mit der neuen Set-Top-Box im Internet zu surfen. Genutzt wird dafür eine private API, was bedeutet, dass es derartige Apps wohl nicht in den App Store schaffen werden.

Ein Entwickler, der auf GitHub jvanakka heißt, hat das Apple TV 4 per eigener App mit einem einfachen Browser ausgestattet. Den Quellcode dazu gibt es auf GitHub für alle Interessenten. Um die App selbst nutzen zu können, muss allerdings die private API, die dafür gebraucht wird (UIWebView) freigeschaltet werden, andernfalls kann man die App nicht kompilieren.

Mithilfe der Siri-Fernbedienung kann man damit durch Webseiten scrollen oder Links anklicken. Der Menü-Button fungiert als Zurück-Knopf und Play/Pause als Möglichkeit, eine URL einzutragen. UIWebView ist in tvOS eine private API, weshalb Apple nicht erlauben würde, dass der Browser oder generell Apps, die sie verwenden, in den App Store kommen. Dennoch zeigt es, wie ein Browser aussehen könnte – andere Media-Konsolen wie die Xbox One oder die PlayStation bieten bereits einen Browser, wobei sich hier zeigt, dass dieser nicht wirklich nützlich ist auf einem Fernseher mit eher eingeschränkten Eingabemethoden.

Neben der Möglichkeit, einen Browser zu etablieren, gibt es noch mehr Überraschungen im Apple TV 4. Letzte Woche wurde auch bekannt, dass der Home-Screen Ordner wie in iOS unterstützt, allerdings ist diese Funktion ebenfalls noch nicht öffentlich freigeschaltet. Es wäre aber gut möglich, dass sich Apple dies für ein kommendes Update aufspart.

Apple TV 4: Hack ermöglicht Browser in neuer Set-Top-Box
4.2 (84%) 15 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*