Home » App Store & Applikationen » iOS 9.3: f.lux fordert Öffnung der API zur Anpassung der Farbtemperatur

iOS 9.3: f.lux fordert Öffnung der API zur Anpassung der Farbtemperatur

In dieser Woche hat Apple die ersten Beta-Versionen, sowohl für Entwickler als auch für Teilnehmer am öffentlichen Beta-Test, von iOS 9.3 veröffentlicht. Eines der Features darin ist der Nachtmodus, bei dem die dargestellten Farben angepasst werden, damit man besser schlafen kann. Die Entwickler hinter der App f.lux fordern nun bei Apple ihr Recht ein.

Denn eine App namens f.lux hat genau dieses Feature schon seit langer Zeit bereitgestellt – jedenfalls dann, wenn man sein iPhone mit einem Jailbreak versehen hat. Denn in den App Store hat es die App nicht geschafft, da sie private APIs nutzte, was in den Richtlinien zum App Store verboten ist.

In einem offenen Brief an Apple weisen die Entwickler nun freundlich, aber bestimmt, darauf hin, dass sie die Technologien „erfunden“ hätten. Nun, da Apple eine solche Funktion selbst anbietet, fordert der Gründer, Michael Herf, dass Apple die privaten APIs für alle öffnet, damit andere die Möglichkeit haben, mehr Einstellmöglichkeiten anbieten zu können.

f.lux wurde erstmals 2009 veröffentlicht und bewarb, dass wissenschaftliche Studien ergeben haben, dass vor allem blaues Licht den Schlafrhythmus durcheinanderbringen kann. Es soll die Melatoninproduktion hemmen und somit die Müdigkeit um bis zu einer Stunde hinauszögern. Auf der Vorschau-Webseite von Apple steht so ziemlich dasselbe.

iOS 9.3: f.lux fordert Öffnung der API zur Anpassung der Farbtemperatur
4.16 (83.2%) 25 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*