Home » Apple » Apple: 8 Milliarden US-Dollar Steuernachzahlungen in Europa?

Apple: 8 Milliarden US-Dollar Steuernachzahlungen in Europa?

Die großen Tech-Unternehmen wie Apple, Facebook oder Microsoft sind allesamt dafür bekannt, Steuertricks zu verwenden, um die Steuerlast möglichst gering zu halten. Zum Beispiel hat dies lange funktioniert, wenn die europäischen Ableger des Unternehmens ihren Sitz in Irland hatten.

Nun könnte es für Apple & Co. aber hohe Steuernachzahlungen geben, die sich auf Europa beziehen. Die EU-Kommission soll nämlich Ermittlungen aufgenommen haben, die Verstöße gegen das Steuerrecht Apples von 2004 bis 2012 betreffen sollen.

Apple drohen hohe Steuernachzahlungen

Bisher soll Apple in Europa eine Steuerlast von 1,8 Prozent auf den erwirtschafteten Umsatz außerhalb der USA gezahlt haben, was nicht einmal den 2,5 Prozent entsprechen würde, die sonst angegeben werden. Damit liegt Apple deutlich unter dem Schnitt, was eine hohe Nachzahlung zur Folge haben könnte.

apple_logo2

So wird derzeit berichtet, dass Apple rund 8 Milliarden US-Dollar an Steuern nachzahlen könnte, sollte die EU-Kommission zu dem Ergebnis kommen, dass Apple die Steuerlast nicht rechtmäßig so gering gehalten hat.

Dann nämlich würde Apple auf einen Steuersatz von 12,5 Prozent des Umsatzes hochgestuft, was eben eine gewaltige Nachzahlung bedeuten könnte. Finanziell kann sich Apple die mögliche Strafe definitiv leisten, der Aktienkurs könnte aber dennoch einen Schlag erhalten.

Quelle: Bloomberg via AppleInsider


Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy