Home » Apple » Apple Quartalszahlen für Q1 2016: 76 Mrd. Umsatz, 75 Millionen iPhones

Apple Quartalszahlen für Q1 2016: 76 Mrd. Umsatz, 75 Millionen iPhones

Heute Abend hat Apple die Quartalszahlen für das erste Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben. Die gute Nachricht zuerst: Dem Unternehmen geht es gut und den iPhone-Verkaufszahlen auch. Es sind erneut Rekorde gefallen.

Apple hat seine Quartalszahlen bekanntgegeben. Insgesamt hat Apple in den vergangenen drei Monaten 75,9 Milliarden Dollar eingenommen und konnte davon 18,4 Milliarden Dollar in Form von Gewinn behalten. Im Vorjahr waren das 74,6 Mrd. Dollar Umsatz und 18 Mrd. Dollar Gewinn – der Unterschied ist also nicht groß, aber vorhanden. Die Gewinnmarge lag bei 40,1%, verglichen mit 39,9% im Vorjahr.

Um den Analysten und anderen Kritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen, hat Apple zudem mehr iPhones verkauft als im gleichen Zeitraum im Vorjahr, auch wenn sich gerade dieser Unterschied eher in Grenzen hält. 74,8 Millionen Smartphones wurden umgesetzt, im Vorjahr waren es 74,5 Millionen. Ein bisschen enttäuschend waren die Verkaufszahlen der Macs, die leicht rückläufig waren. 5,3 Millionen Desktop- und Laptop-Computer wurden verkauft (Vorjahr: 5,5 Millionen). Einmal mehr schlimm erwischt hat es aber das iPad-Geschäft, das von 21,4 Millionen Stück im ersten Quartal 2015 auf 16,1 Millionen Stück im ersten Quartal 2016 gefallen ist. Wohlbemerkt allerdings ohne neues iPad Air.

Für das zweite Fiskalquartal 2016 (erstes Kalenderquartal 2016) erwartet Apple einen Umsatz von 50 bis 53 Milliarden Dollar bei einer Gewinnmarke zwischen 39 und 39,5%. Das ist ein bisschen unter dem, was Analysten in die Waagschale geworfen hatten.


Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy