Home » Mac » Retina-MacBook: Umtauschprogramm für USB-C-Kabel gestartet

Retina-MacBook: Umtauschprogramm für USB-C-Kabel gestartet

Bei Apple wird derzeit allerhand umgetauscht. Neben Netzteil-Steckern und Mac Pros gibt es nun auch ein Austauschprogramm für die USB-C-Kabel, die dem MacBook mit Retina-Display zum Aufladen beigelegt werden. Wegen eines „Designfehlers“ kann es passieren, dass mit dem Kabel ein Aufladen nicht möglich ist.

Apple hat eine Webseite online gestellt, die darüber aufklärt, dass es für das MacBook mit Retina-Display, das erstmals im vergangenen Jahr verkauft wurde, ein Austauschprogramm gibt. Betroffen ist nicht das MacBook selbst, sondern das USB-C-Kabel, das dem Gerät zwecks Aufladen beigelegt wurde.

usbc-austausch

Kein Aufladen möglich

Laut Apple äußern sich Probleme, die von der Verwendung betroffener Kabel ausgehen, so, dass das MacBook entweder gar nicht oder nur schubweise aufgeladen wird. Wer beim Kauf eines MacBook eine gültige Postanschrift angegeben hat, wird bis Ende Februar automatisch ein neues Kabel von Apple zugeschickt bekommen. Alle anderen sollen überprüfen, ob ihr Kabel betroffen ist. Auf betroffenen Kabeln steht in grauer Schrift geschrieben „Designed by Apple in California. Assembled in China“. Die neuen Kabel, die nicht betroffen sind, haben zusätzlich eine Seriennummer. Ist das Kabel für den Austausch berechtigt, soll man sich an einen autorisierten Apple Service Partner, den Online-Support oder einen Apple Store wenden.

Apple wird auch diejenigen Kabel austauschen, die separat als Zubehör verkauft wurden. Das Programm wird bis zum 8. Juni 2018 laufen.

Artikel bewerten


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*