Home » iPad » „iPad Air 3“ wird ein 9,7 Zoll „iPad Pro“

„iPad Air 3“ wird ein 9,7 Zoll „iPad Pro“

Wie „Quellen“ berichten, werden wir auf der Keynote im März kein „iPad Air 3“ sehen. Stattdessen wird Apple ein „iPad Pro“ vorstellen – nur eben nicht in 13 Zoll, sondern in 9,7 Zoll. Damit soll Apple die Benennung der Geräte vereinheitlichen, denn beim MacBook (Pro) ist es auch so.

„Quellen“ haben den Kollegen von 9to5mac mitgeteilt, dass wir uns im März wohl nicht auf ein „iPad Air 3“ freuen dürfen. Stattdessen wird der Nachfolger des 9,7-Zoll-Tablets „iPad Pro“ heißen – mit 9,7 Zoll. Apple soll damit der Nomenklatur des MacBook Pro folgen, das seit 2009 auch in seiner 13-Zoll-Ausgabe ein paar neue Features bekommen hat (beispielsweise beleuchtete Tastatur) und seither als „MacBook Pro“ verkauft wird.

Unterstützung für Smart Keyboard und Apple Pencil wahrscheinlich

Das Feature, das das iPad Pro in 9,7 Zoll vom iPad Air in 9,7 Zoll unterscheidet, könnte die Unterstützung für ein Smart Keyboard und den Apple Pencil sein. Während das Gerücht, das nächste 9,7-Zoll-iPad könnte einen Smart Connector haben, schon weitestgehend etabliert ist, wäre es neu, dass Apple an einem Smart Keyboard arbeitet, das für ein kleineres iPad passt. Die Farben und Speichergrößen sollen sich an denen des iPad Pro (in 12,9 Zoll) orientieren, während sich die Preise eher an denen des iPad Air 2 anlehnen, heißt es.

Insgesamt soll Apple damit die zur Auswahl stehenden Modelle vereinfachen. iPad mini und iPad Air sollen in der Produktion heruntergefahren werden – das bedeutet vermutlich vor allem, dass das ursprüngliche iPad Air und das iPad mini 2 ganz aus dem Verkauf genommen werden.

„iPad Air 3“ wird ein 9,7 Zoll „iPad Pro“
3.92 (78.33%) 12 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*