Home » Mac » Intel Optane SSD: Integration in neue MacBooks möglich

Intel Optane SSD: Integration in neue MacBooks möglich

Im vergangenen Sommer hat Intel mit 3D Xpoint eine neue Technologie angekündigt, die als Resultat schnellere und bessere SSDs mit sich bringen sollte. In diesem Jahr werden nun die ersten Produkte erwartet, die mit der Technologie auf den Markt kommen. 3D Xpoint wird von Intel wie folgt beschrieben:

The innovative, transistor-less cross point architecture creates a three-dimensional checkerboard where memory cells sit at the intersection of word lines and bit lines, allowing the cells to be addressed individually. As a result, data can be written and read in small sizes, leading to faster and more efficient read/write processes.

Intel Optane SSD: Für Apple MacBook denkbar

Geplant sei die Integration der sogenannten Intel Optane SSDs, die unter anderem einen Einsatz in der neuen Generation der Apple MacBooks bekommen könnten. Die aktuellen Modelle setzen auf die Schnittstelle NVMe, die auch von den neuen Intel-CPUs sowie Optane SSDs unterstützt werden soll.

Intel

Dementsprechend ist es auf jeden Fall denkbar, dass Apple bei der kommenden Generation seiner MacBooks auf die Intel Optane SSDs setzen wird. Wann genau diese auf den Markt kommen könnten, bleibt dennoch abzuwarten.

Quelle: Macrumors

Intel Optane SSD: Integration in neue MacBooks möglich
4.5 (90%) 4 Artikel bewerten


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*