Home » iPad » iPad 2: Update auf iOS 9.3 soll Tablet unbrauchbar machen

iPad 2: Update auf iOS 9.3 soll Tablet unbrauchbar machen

Am Montag nach der Keynote hat Apple das Update auf iOS 9.3 für alle Anwender, die ein kompatibles Gerät haben, freigegeben. Das schon leicht betagte iPad 2 gehört ebenfalls zu den kompatiblen Geräten, jedoch berichten Nutzer davon, dass das Update ihr Tablet unbrauchbar macht.

Ein Fall für den Support

Im Apple Support Forum, das von Nutzern für Nutzer gedacht ist, sowie bei Twitter haben Anwender beklagt (via), dass man das iPad 2 nach dem Update auf iOS 9.3 nicht mehr aktivieren kann, was eine Verwendung ausschließt. Man könnte meinen, dass dies daran liegt, dass die Apple-Server nach der Veröffentlichung des Updates hoffnungslos überlastet waren und entsprechend nicht reagierten, aber da das Problem augenscheinlich anhält, könnte mehr dahinter stecken.

Bei manchen Betroffenen soll es geholfen haben, die Aktivierung nicht via WLAN, sondern mithilfe von iTunes durchführen zu lassen, andere berichten davon, dass auch das nicht geholfen hat. iTunes weist dann darauf hin, dass man den Apple-Support kontaktieren soll.

Bislang am meisten Erfolg verspricht eine eher rabiate Lösung. Dabei wird das iPad mit iTunes auf Werkseinstellungen zurückgesetzt, d.h. iOS wird unter Löschung aller Daten neu aufgespielt. Das hat jedoch zur Folge, dass alle Daten, die seit dem letzten Backup hinzugekommen sind oder geändert wurde, verloren gehen.


Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy