Home » Apple » Polizei ermittelt: Apple-Mitarbeiter tot in Konferenzraum gefunden

Polizei ermittelt: Apple-Mitarbeiter tot in Konferenzraum gefunden

Im Apple-Hauptquartier in Cupertino hat sich anscheinend ein Tötungsdelikt bzw. ein Suizid zugetragen. Die Polizei ermittelt. Ein Mann wurde tot in einem Konferenzraum des Unternehmens aufgefunden. Er hat sich offenbar erschossen.

Polizei ermittelt

TMZ hat eine Aufnahme des Notrufs zugespielt bekommen, der abgesetzt wurde. Demnach soll eine Frau in einen Streit involviert gewesen sein und am Ende eine Wunde am Kopf gehabt haben. Allerdings hat die Polizei das so nicht bestätigen können – demnach wurde nur ein Apple-Mitarbeiter tot aufgefunden. Die Polizei geht indes nicht davon aus, dass noch mehr Personen beteiligt waren. Gegenüber Buzzfeed hat Apple eine Stellungnahme veröffentlicht, in der die Unternehmenssprecherin Kristin Hugue erklärt, dass der Verlust des jungen und talentierten Mitarbeiters bedauert wird. Die Gedanken und Sympathien gehen an seine Familie und Freunde sowie an seine Kollegen, mit denen er gearbeitet hat. Man werde versuchen, alle Angehörigen so gut wie möglich zu unterstützen.

War es Selbstmord?

Wie Matt Keller von ABC7 News via Twitter berichtet, gab eine Sprecherin der örtlichen Polizei kurz darauf an, dass im Konferenzraum ein toter Mann gefunden wurde, der bei Apple arbeitete. Neben ihm lag eine Waffe. Weitere Personen waren nicht involviert. Des Weiteren wurde eine Pressekonferenz abgehalten, bei der Andrea Urena zu Wort kam.

[via]
Polizei ermittelt: Apple-Mitarbeiter tot in Konferenzraum gefunden
3 (60%) 2 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*