Home » OS X » macOS 10.12 Sierra: Apple-Store-Mitarbeiter sollen Beta ausprobieren

macOS 10.12 Sierra: Apple-Store-Mitarbeiter sollen Beta ausprobieren

Apple hat am Montag auf der WWDC-Keynote mit macOS 10.12 Sierra ein großes Update für sein Desktop-Betriebssystem angekündigt. Mitarbeiter von Apple Stores sind nun dazu eingeladen, die Vorabversion zu testen – aber nur, wenn sie „mitreden“ wollen. Verpflichtend ist das nicht.

Mal reinschnuppern

Mitarbeiter von Apple Stores wurden von ganz oben eingeladen, macOS Sierra auszuprobieren. Aufgerufen ist jeder, der sich die „neuesten Technologien“ einmal anschauen möchte – schließlich seien Mitarbeiter in Apple Stores schonmal von Berufswegen her technisch interessiert. Deshalb können sie, wenn sie wollen, die Vorabversion auf ihrer eigenen Hardware vorab ausprobieren.

Das sei aber keine Pflicht. Die Teilnahme ist komplett freiwillig und es wird (noch) nicht erwartet, dass man kompetent auf Fragen zu Sierra Antworten geben kann. Zwischen den Zeilen kann man aber schon herauslesen, dass es keine schlechte Idee ist, sich die Beta zumindest einmal anzuschauen. Denn mit der umfangreichen Berichterstattung nach der Keynote werden Fragen von Kunden kommen.

Apple hat am Montag nach der Keynote eine erste Entwickler-Version veröffentlicht. Eine öffentliche Beta-Version soll im Juli kommen, die jeder testen kann, der das möchte, ohne ein zahlender Apple-Entwickler zu sein. Die fertige Version soll im Herbst kommen. macOS Sierra kommt unter anderem mit Siri, der Möglichkeit, mit einer Apple Watch entsperrt zu werden und Apple Pay in Safari.

macOS 10.12 Sierra: Apple-Store-Mitarbeiter sollen Beta ausprobieren
3.78 (75.56%) 18 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*