Home » Apple » Apple Pay startet in der Schweiz

Apple Pay startet in der Schweiz

Die Schweiz ist das erste Land auf dem europäischen Festland, das Apple Pay nutzen kann. Seit heute ist der Bezahldienst via iPhone und Apple Watch demzufolge auch im deutschsprachigen Raum verfügbar. Unterstützt werden zunächst MasterCards und VISA-Kreditkarten.

Apple Pay in der Schweiz

Seit Herbst 2014 können Amerikaner Apple Pay nutzen, seit heute können das auch iPhone- und Apple-Watch-Besitzer aus der Schweiz. Nach Großbritannien handelt es sich um das zweite Land in Europa, in dem Apple seinen Bezahldienst anbietet. Ab sofort können Schweizer Nutzer ihre VISA- oder MasterCard-Kreditkarte in der Wallet-App registrieren und an allen Akzeptanzstellen mit dem iPhone bezahlen.

Unterstützte Karten sind derzeit die Bonus Card, die Corner Card und Karten, die von SwissBankers ausgestellt werden. Wer herausfinden möchte, ob seine Kreditkarte unterstützt wird, kann einfach versuchen, sie für Apple Pay zu registrieren. In der Schweiz gibt es aktuell mehr als 100.000 Akzeptanzstellen, bei denen Apple Pay zum Bezahlen von Waren und Dienstleistungen eingesetzt werden kann.

Apple hatte angekündigt, Apple Pay nun schnell in weiteren Ländern der Erde verfügbar machen zu wollen. In Europa wurde schon Frankreich als eines der nächsten Länder angekündigt. Auch Asien soll weiter ausgebaut werden. Von Deutschland war bislang nicht die Rede – falls sich das ändert, werdet ihr es hier erfahren.

Apple Pay startet in der Schweiz
3.92 (78.33%) 24 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*