Home » App Store & Applikationen » Pokémon GO: Hinweise auf gesponserte Orte

Pokémon GO: Hinweise auf gesponserte Orte

Bei Pokémon GO handelt es sich um ein Augmented Reality Spiel, bei dem man in der echten Welt auf dem Smartphone Pokémon fangen kann. In den klassischen Versionen des Spiels gibt es diverse Orte, die der Spieler häufig besucht wie das Pokécenter oder die Arena. Anscheinend plant der Entwickler, sich solche Orte sponsern zu lassen.

Bei Maccen gegen andere kämpfen

Niantic Labs, der Entwickler von Pokémon GO, hat der Financial Times erzählt, dass man auch Ladengeschäfte an dem Hype um das Spiel teilhaben lassen will. Demnach sei es im Rahmen des Möglichen, dass Geschäfte das Spiel sponsern, indem sie dafür bezahlen, in der Spielwelt einen besonderen Platz einzunehmen. So könnten Geschäfte dann als „Pokéstops“ fungieren, wo es Pokébälle und ähnliche Items gibt. Denkbar wäre auch, dass der örtliche McDonald’s als Arena auftritt, wo die besten Trainer gegeneinander antreten.

Das wäre sicherlich für alle Beteiligten eine gute Sache – denn das hilft dem Spiel an sich kostenlos zu bleiben und spült Besucher in die Geschäfte. Basierend auf anderen Veröffentlichungen von Niantic Labs könnte das Geschäftsmodell vorsehen, dass eine Gebühr für jeden Besuch eines Spielers fällig wird.

John Hanke, der Chef von Niantic Labs, wollte der FT nicht sagen, ob bereits derartige Deals in der Mache sind. Wie man bei Gizmodo aber herausfand, könnte zumindest schon McDonald’s als Partner gesetzt sein – immerhin gibt es bereits Hinweise darauf im Quellcode.

Pokémon GO: Hinweise auf gesponserte Orte
4 (80%) 3 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*