Home » iPhone & iPod » iPhone 2017: Gebogener OLED-Bildschirm soll in separatem Modell kommen

iPhone 2017: Gebogener OLED-Bildschirm soll in separatem Modell kommen

Wer auf Äußerlichkeiten achtet, wird beim iPhone 7 ja eher enttäuscht werden. Dafür soll es nächstes Jahr zum 10. Geburtstag des iPhones richtig knallen, unter anderem mit dem Wechsel auf OLED-Bildschirme. Wie aus einem Bericht hervorgeht, soll es auch ein gebogenes OLED-Display geben, das aber nur in einem dritten Modell.

„iPhone 8 Plus Edge“

Wie Nikkei berichtet, soll es nächstes Jahr nicht etwa zwei neue iPhones geben, sondern gleich drei. Zwei davon sollen in etwa so aussehen wie das aktuelle Modell, nämlich mit einem 4,7 und einem 5,5 Zoll großen Bildschirm. Das dritte könnte einen größeren Bildschirm bekommen – er wäre aber nur dadurch (technisch) größer, dass er gebogen ist und über den Rand hinausgeht. Was derzeit Aluminium ist, könnte dann als zusätzliche Anzeigefläche genutzt werden.

Einmal mehr wird erwähnt, dass Samsung die OLED-Panels liefern soll. Jedoch stehe zu befürchten, dass Samsung sowohl die Nachfrage nach den kommenden iPhones als auch die eigenen Geräte abdecken könne. Insgesamt deckt sich der Bericht aber mit den Erkenntnissen von Ming-Chi Kuo, der schon im März erklärte, dass Apple ein iPhone mit gebogenem OLED-Bildschirm auf den Markt bringen will.

Besagtes iPhone mit gebogenem OLED-Bildschirm könnte dann dieselbe Größe haben wie das momentane Plus-Modell. Nominell wäre der Bildschirm aber nicht 5,5, sondern 5,8 Zoll groß. An den beiden Rändern könnte Apple die 7,25mm zusätzlichen Bildschirmplatz verwenden.

iPhone 2017: Gebogener OLED-Bildschirm soll in separatem Modell kommen
4.29 (85.71%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*