Home » iPhone & iPod » iPhone 7: Erste Verkaufszahlen werden nicht genannt

iPhone 7: Erste Verkaufszahlen werden nicht genannt

Für das neue iPhone 7 wird es erstmals in der Geschichte der iPhones keine frühen Verkaufszahlen geben. Zuvor hatte Apple noch bei jedem iPhone nicht ohne Stolz nach dem ersten Wochenende bereits Zahlen vorgelegt, die in der Regel alle bisherigen Rekorde gebrochen haben.

Das iPhone 7 ist seit zwei Tagen im Vorverkauf. Anders als früher werden allerdings am morgigen Montag keine Zahlen vorgelegt. Diese Zahlen waren nicht nur für Analysten und Anleger interessant, sondern auch für Apple-Fans weltweit. An den ersten Zahlen konnte immer gut abgelesen werden, wie das iPhone bei der Kundschaft angekommen ist. Nun müssen wir erstmals auf frühe Zahlen verzichten.

Warum keine Zahlen nach dem ersten Wochenende veröffentlicht werden? Ein Apple Sprecher hat folgende Begründung geliefert:

Die anfänglichen Verkäufe sind von den verfügbaren Stückzahlen abhängig, nicht von der Nachfrage, und wir haben entschieden, dass das für unsere Investoren und Kunden kein aussagekräftiger Wert mehr ist. Wir werden daher keine Zahlen fürs erste Wochenende herausgeben.

Das Apple mit dem iPhone 7 nun schon das zweite Gerät in Folge herausgebracht hat, bei dem sich die Änderungen an einer Hand abzählen lassen, wären gerade hier die frühen Zahlen interessant gewesen. Eine Revolution ist das iPhone 7 sicher nicht – selbst das Marketing von Apple konnte in diesem Fall das Ruder nicht herum reißen. Es bleibt die Frage, ob Apple nicht doch schlicht Angst hat vor einer Bekanntgabe von eher nicht so berauschenden Zahlen.

Quelle: Handelsblatt

iPhone 7: Erste Verkaufszahlen werden nicht genannt
4.05 (81%) 20 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*