Home » Mac » Teardown: SSD im neuen MacBook Pro kann ausgetauscht werden

Teardown: SSD im neuen MacBook Pro kann ausgetauscht werden

Zwar sind die meisten MacBook Pro der neuen Generation noch nicht auf dem Markt, aber immerhin gibt es das „Einsteigermodell“ in 13 Zoll ohne Touch Bar schon zu kaufen. Und wie das immer so ist, wurde es auch schon auseinander genommen. Das Ergebnis: Zumindest die SSD ist austauschbar.

Wenigstens etwas

Other World Computing (OWC), die sich einen Namen damit gemacht haben, die proprietären SSDs von Apple-Produkten in Form von Ersatzteilen anzubieten, haben das MacBook Pro in 13 Zoll ohne Touch Bar auseinander genommen. Dabei sind einige spannende Fakten ans Tageslicht gekommen.

Während die SSD des MacBook 12 Zoll auf dem Mainboard verlötet ist, kann die Festplatte im MacBook Pro getauscht werden. Sie wurde einfach in ihren Sockel gesteckt und basiert auf NVMe mit einem von Apple entworfenen Controller. Es ist jedoch festzuhalten, dass es nicht unbedingt einfach ist, an die SSD heranzukommen. Alleine schon die Rückseite zu öffnen, ist komplizierter als vorher, aber zumindest wurde das Gehäuse nicht verklebt.

Die Funde beziehen sich allesamt auf das MacBook Pro in 13 Zoll ohne Touch Bar. Ob das bei den Modellen mit dem neuen Mäusekino anders ist, kann natürlich noch keiner beantworten, jedoch erscheint es unwahrscheinlich dass Apple das Rad zweimal erfindet.

Teardown: SSD im neuen MacBook Pro kann ausgetauscht werden
4.2 (84%) 25 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*