Home » Apple » Apple Music: Apple denkt über Preissenkung nach

Apple Music: Apple denkt über Preissenkung nach

Apple Music wurde auf der WWDC 2015 angekündigt und feierte in diesem Jahr seinen ersten Geburtstag. Der Streaming-Dienst ging aus Beats Music hervor. Seither sind die Preise unverändert dort, wo sie jetzt schon sind, aber Apple soll „ernsthaft“ darüber nachdenken, die monatlichen Gebühren zu senken.

Preissenkung für Einzelpersonen und Familien

Wie Quellen Digital Music News berichteten, soll Apple ernsthaft in Erwägung ziehen, die monatlichen Gebühren für Apple Music zu senken. Jene Quellen seien nicht innerhalb von Apple tätig, arbeiten aber eng mit dem Dienst zusammen, heißt es. Demnach soll Apple Music für Einzelpersonen und Familien je zwei Dollar günstiger werden. Für Studenten bliebe dann alles beim Alten.

Schon zu Weihnachten soll der Preisnachlass stattfinden. Apple könnte ihn zunächst als „Feiertagsaktion“ tarnen und dann einfach beibehalten. Es heißt, dass vor allem Amazon Music Unlimited eine Konkurrenz darstelle, die es zu schlagen gelte. Der Dienst kostet für Prime-Mitglieder knapp 8 Dollar im Monat.

Digital Music News hat im Mai bereits berichtet, dass Apple die iTunes Music Käufe auf absehbare aufgeben soll, was zunächst wenig sinnvoll erscheint, da Apple dadurch nichts einsparen würde. Das Unternehmen dementierte das später, Digital Music News hat darauf einen weiteren Bericht veröffentlicht, der dasselbe behauptete, jedoch ohne Zeitangaben.

Apple Music: Apple denkt über Preissenkung nach
4.4 (88%) 10 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*