Home » Apple » Telekom: iMessage-Aktivierung derzeit nicht mögich

Telekom: iMessage-Aktivierung derzeit nicht mögich

Bei der Aktivierung von iMessage im Netz der Deutschen Telekom kommt es derzeit zu Problemen. Nutzer können ihr Konto aktuell nur mit ihrer E-Mail-Adresse nutzen, nicht aber mit ihrer Mobilfunknummer. Telekom und Apple wissen um die Problematik.

Die Aktivierung bei iMessage läuft über eine SMS, die von iOS an Apple geschickt wird. Mit genau dieser SMS scheint es seit Wochen Probleme zu geben. In den iMessage-Einstellungen des Betriebssystems steht weiter der Hinweis „Warten auf Aktivierung“, obwohl iOS die Aktivierungs-SMS bereits abgeschickt hat.

SMS werden berechnet, aber erstattet

Im Forum der Deutschen Telekom häufen sich seit Wochen die Beschwerden. Pikant an der Sache ist auch, dass die SMS zur Aktivierung des Accounts an Server in Großbritannien geschickt wird. Nutzer zahlen also für eine Auslands-SMS, die mit bis zu 30 Cent zu Buche schlagen kann. Bei mehrfach vermeintlich „fehlgeschlagenen“ Versuchen kommen ein paar Euro zusammen.

Betroffene iOS-Nutzer können ihr iMessage-Konto zum aktuellen Zeitpunkt nur mit ihrer E-Mail-Adresse nutzen. Bis zur Aktivierung werden alle ausgehenden Nachrichten von iOS als normale SMS behandelt, die ebenfalls Kosten verursachen können. Bedingt durch die neue Linkvorschau in iOS 10 werden manche Nachrichten zudem als MMS verschickt, was mit noch mehr zusätzlichen Kosten verbunden ist.

Der Support der Telekom hat bereits angekündigt, dass die Kosten für fehlgeschlagene Aktivierungs-SMS erstattet werden. Man arbeite mit Apple zusammen an einer schnellen Lösung des Problems.

Quelle: heise online

Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*