Home » App Store & Applikationen » WhatsApp schickt keine Daten mehr an Facebook in Europa

WhatsApp schickt keine Daten mehr an Facebook in Europa

WhatsApp gehört schon seit einiger Zeit zu Facebook. Obwohl beide zunächst beteuert haben, das keinerlei Daten hin- und hergeschickt werden, hat WhatsApp erst kürzlich seine Datenschutzbestimmungen aktualisiert und es kurzerhand doch getan. Das wird jetzt pausiert, zumindest in Europa.

Es wird geprüft

Wie die Financial Times berichtet, hat Facebook für europäische WhatsApp-Nutzer derzeit keinen Bedarf mehr nach gesammelten Daten. Ausdrücklich heißt es jedoch, dass dies zunächst vorübergehend ist. In der vergangenen Woche wurde bereits eine Pause vom Datensammeln für Großbritannien angekündigt.

Gegenüber der FT hat die irische Datenschutzbehörde bestätigt, dass Facebook derzeit keine Daten mehr von europäischen Nutzern mehr sammelt. Irland ist der europäische Sitz von Facebook und damit für regulative Sachen des sozialen Netzwerks zuständig.

Für Nutzer bedeutet das, dass in der Zwischenzeit keine Daten mehr an Facebook geschickt werden. An WhatsApp wird das Telefonbuch konzeptbedingt aber dennoch weitergeleitet, da WhatsApp wie eine SMS funktioniert und die Handynummer als Kennzeichner verwendet wird.

Facebook hat WhatsApp 2014 gekauft und damals versprochen, dass es keinen Datenaustausch geben wird. Seit August sieht die Welt anders aus und auch deutsche Datenschützer fanden das nicht in Ordnung. Facebook sah die deutschen Behörden jedoch als nicht zuständig an, da der Firmensitz in den USA bzw. in Irland ist.

Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*